29.10.11 17:55 Uhr
 48
 

Thailand: Flutkatastrophe in Bangkok bisher ausgeblieben

Die befürchtete Flutkatastrophe in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist bis jetzt ausgeblieben. Die Deiche, welche das Zentrum der Millionenstadt schützen sollen, halten bisher. Der Fluss Chayo Praya liegt mit seinem Höchststand an der Oberkante des Deichs.

Bisher ist nur etwas Wasser in die Straßen der Stadt geschwappt. Die Premierministerin des Landes, Yingluck Shinawatra, sagte heute morgen, dass man die Situation in den Griff bekommen könne, wenn man weiterhin Hand in Hand zusammenarbeite.

Allerdings steht das Wasser in den nördlichen und westlichen Teilen Bangkoks bereits einen Meter hoch in den Straßen. Viele Einwohner mussten bereits in Notunterkünften untergebracht werden. Es könnte bis zu vier Wochen dauern, bis das Wasser aus der Stadt wieder abgelaufen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Flut, Bangkok, Überschwemmung, Flutkatastrophe, Notunterkunft
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?