29.10.11 17:55 Uhr
 51
 

Thailand: Flutkatastrophe in Bangkok bisher ausgeblieben

Die befürchtete Flutkatastrophe in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist bis jetzt ausgeblieben. Die Deiche, welche das Zentrum der Millionenstadt schützen sollen, halten bisher. Der Fluss Chayo Praya liegt mit seinem Höchststand an der Oberkante des Deichs.

Bisher ist nur etwas Wasser in die Straßen der Stadt geschwappt. Die Premierministerin des Landes, Yingluck Shinawatra, sagte heute morgen, dass man die Situation in den Griff bekommen könne, wenn man weiterhin Hand in Hand zusammenarbeite.

Allerdings steht das Wasser in den nördlichen und westlichen Teilen Bangkoks bereits einen Meter hoch in den Straßen. Viele Einwohner mussten bereits in Notunterkünften untergebracht werden. Es könnte bis zu vier Wochen dauern, bis das Wasser aus der Stadt wieder abgelaufen ist.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Flut, Bangkok, Überschwemmung, Flutkatastrophe, Notunterkunft
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?