29.10.11 17:55 Uhr
 49
 

Thailand: Flutkatastrophe in Bangkok bisher ausgeblieben

Die befürchtete Flutkatastrophe in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist bis jetzt ausgeblieben. Die Deiche, welche das Zentrum der Millionenstadt schützen sollen, halten bisher. Der Fluss Chayo Praya liegt mit seinem Höchststand an der Oberkante des Deichs.

Bisher ist nur etwas Wasser in die Straßen der Stadt geschwappt. Die Premierministerin des Landes, Yingluck Shinawatra, sagte heute morgen, dass man die Situation in den Griff bekommen könne, wenn man weiterhin Hand in Hand zusammenarbeite.

Allerdings steht das Wasser in den nördlichen und westlichen Teilen Bangkoks bereits einen Meter hoch in den Straßen. Viele Einwohner mussten bereits in Notunterkünften untergebracht werden. Es könnte bis zu vier Wochen dauern, bis das Wasser aus der Stadt wieder abgelaufen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Flut, Bangkok, Überschwemmung, Flutkatastrophe, Notunterkunft
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?