29.10.11 17:30 Uhr
 101
 

Türkei und Ägypten vertiefen bilaterale Handelsbeziehungen

Laut ägyptischem Ministerium für Industrie und Außenhandel hat die türkische Regierung beschlossen, Baumwolle und Garn aus Ägypten von Einfuhrabgaben zu befreien.

Mahmoud Issa, Ägyptens Minister für Industrie und Außenhandel, sagte, dass die Entscheidung im Rahmen einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern getroffen wurde.

Die Exportzölle waren in der Vergangenheit eine Belastung für die ägyptischen Garnexporteure und behinderten die Aussichten der weiteren Expansion in die Türkei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Ägypten, Handel, Zoll, Abkommen, Garn
Quelle: english.ahram.org.eg

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 17:46 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wie war gestern der Tag an der türkischen Börse: in Ankara, folgende Aktien sind riesig:

http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
29.10.2011 23:43 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
für fliegende: teppiche inklusive eingenähter kamera.... schon hat man wieder eine high-tec drohne mehr, und obendrein einen neuen exportschlager.

im gegenzug sollte deutschland wieder zölle einführen, für die oftmals in kinderarbeit gefertigten textilien aus der türkei.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?