29.10.11 13:38 Uhr
 175
 

Ein neues Gesetz stärkt traumatisierte Kriegsheimkehrer

Robert Sedlatzek-Müller ist arbeitslos. Er hat beim Afghanistaneinsatz miterlebt, wie fünf seiner Kameraden starben. Größere Menschenmengen erträgt er nicht mehr, Albträume und Schlaflosigkeit quälen ihn. Bereits 520 weitere Soldaten kehrten bis August 2011 mit solchen Belastungsstörungen zurück.

Nun wurde per Gesetz die Feststellung der seelischen Verletzungen dieser Soldaten einfacher gemacht, die Entschädigung erhöht und ihre Weiterbeschäftigung bei der Bundeswehr vereinfacht. Ein Einsatzversorgungsverbesserungsgesetz wurde dazu verabschiedet.

Robert Sedlatzek-Müller wurde mit 30 Prozent Erwerbsminderung bewertet. So hatte er keine Chance auf eine zivile Weiterbeschäftigung bei der Bundeswehr. Der Prozentsatz für diesen Anspruch wurde auf 30 Prozent gesenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Film, Gesetz, Kopf, Belastung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN