29.10.11 12:43 Uhr
 276
 

Siegen: Geisterfahrer (75) tötet 30-Jährigen

Auf der Bundesstraße 54n ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Rentner fuhr in falscher Richtung auf die Bundesstraße auf und wurde so zum Geisterfahrer.

Der entgegenkommende 30-jährige Mann stieß frontal mit dem 75-Jährigen zusammen. Dabei wurde sein Auto über die doppelte Leitplanke katapultiert. Der 30-Jährige starb am Unfallort.

Der Rentner erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht. Eine dritte Person in einem anderen Wagen wurde leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fjoergyn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Verkehr, Geisterfahrer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 15:54 Uhr von Azureon
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lasst die Diskussionen beginnen über den Umstand, wann ein Rentner nicht mehr fahrtüchtig ist.

3

2

1

LOS!
Kommentar ansehen
29.10.2011 16:28 Uhr von Tattergreis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Führerschein = Waffenschein: Für ALLES werden Vorschriften gemacht aber die Große Wählergemeinschaft ( Rentner ) der CDU/CSU, SPD werden unter keinen Umständen an die Kandare genommen.
Kommentar ansehen
29.10.2011 16:57 Uhr von azru-ino
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zumindest: sollte man Personen ab einem bestimmten Alter testen, ob sie noch über genügend Geisteskraft verfügen. Ansonsten sollten alle nicht-senile Rentner noch Auto fahren dürfen.
Kommentar ansehen
29.10.2011 17:11 Uhr von Tattergreis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nokia1234: Je größer die Beleidigungen/ Schreierei desto Niedriger der IQ.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod
Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?