29.10.11 12:40 Uhr
 592
 

Spanien und Portugal suchen Hilfe bei ehemaligen Kolonien

Das erste Mal in der Geschichte des iberoamerikanischen Gipfels in Paraguay nahmen die ehemaligen Kolonialherren Spanien und Portugal die Rolle als Bittsteller ein. Ein ungewöhnliches Selbstbewusstsein der zur Zeit des Kolonialismus unterdrückten Staaten war zu erkennen.

Es ist nichts mehr von der gewohnten Hierarchie da, die einst hier vorherrschte. Denn jetzt suchen die Europäer eine helfende Hand in Lateinamerika.

"Zum ersten Mal ist Lateinamerika nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung", so der Generalsekretär der Gruppe, Ökonom Enrique Iglesias aus Uruguay.


WebReporter: trutono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Hilfe, Unterstützung, Portugal, Paraguay
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 13:33 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058 so ist es.

Deutschland hat in der Eurozone vorgemacht, was man in einer Schuldenunion tunlichst unterlassen sollte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?