29.10.11 11:43 Uhr
 193
 

Formel 1: Mark Webber will Sebastian Vettel 2012 keine Chance lassen

Mark Webber hat seinem Red-Bull-Teamkollegen und Weltmeister Sebastian Vettel den Kampf angekündigt. Demnach möchte er Vettel im nächsten Jahr keine Chance lassen.

"2012 wird es Sebastian nicht noch einmal so leicht haben gegen mich. Ich arbeite jeden Tag hart daran, mich zu verbessern. Ich weiß, ich kann ihn schlagen", sagte er in einem Interview.

Vettel gewann im Jahr 2011 jedoch bereits zehn Grand Prix, während Webber noch gar keinen Sieg einfahren konnte. Woran das liegt, weiß Webber aber selbst nicht. Er gestand selbst, dass 2011 schlechter für ihn war als 2010.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Formel 1, Chance, Sebastian Vettel, Mark Webber
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 12:54 Uhr von Freddy_Frank
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das hat er doch letztes Jahr auch schon gesagt Abwarten und Bier trinken!
Kommentar ansehen
29.10.2011 15:56 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Große Worte von jemandem der noch nichts großartig gerissen hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?