29.10.11 09:50 Uhr
 156
 

Syrien: Bürger fordern Hilfe der NATO

Bei Demonstrationen für ein Flugverbot über Syrien starben 20 Menschen, da die Regierung gegen diese Proteste mit Hubschraubern und Raketenwerfern vorging.

Nun wird der Ruf der Demonstranten nach der Hilfe der NATO immer lauter. Der Nationalrat hatte sich für eine internationale Hilfe ausgesprochen. Jedoch habe er dies nicht auf militärische Hilfe konkretisiert.

Sprecher der Arabischen Liga verurteilen die anhaltenden Tötungen von Zivilisten aufs schärfste. Jedoch zeigt sich der Machthaber Baschar al-Assad davon unbeeindruckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Protest, Hilfe, Bürger, NATO
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 10:44 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
eine Flugverbotszone ist relativ einfach durch zu setzten, das zeigt Israels Luftwaffe oft genug, wenn sie selbst über Assads Präsidentenplatz von Damaskus kreist.
Aber die Nato wird sich hüten, in dem Hexenkessel Nah-Ost (Israel/Palästina/Syrien/Libanon/Irak) zu zündeln, zu unberechenbar sind die Folgen eines Nato-Krieges.
Also wird das Abschlachten in Syrien weiter gehen, leider.
Kommentar ansehen
29.10.2011 11:47 Uhr von gamer9991
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@easy82: <<<Zahlt Libyen jetzt die Kosten des NATO-Einsatzes?
Bestimmt nicht!>>>

Doch, aber in Form von Naturalien, wie ÖL oder Edelmetallen.
Kommentar ansehen
29.10.2011 11:54 Uhr von Artanis16
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Arabische liga Das sind die größten feiglinge / heuchler auf diesem planeten

Erst das Polizeispielen der Amis (völlig zurecht wohl gemerkt) kritisieren, aber wehe es brennt vor der eigenen tür wie in lybien, dann wird wieder ganz schnell nach der nato/amis gerufen, obwohl man selbst genug militärisches gerät hat...
Und wenn in lybien was schief geht, dann waren es wieder die bösen amis

Einfach nur erbärmlich...

[ nachträglich editiert von Artanis16 ]
Kommentar ansehen
29.10.2011 18:22 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn. es in dem Land kein Erdöl gibt hat die Nato doch keinen Grund einzugreifen.
Kommentar ansehen
30.10.2011 02:06 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein eingreifen: von verbänden der nato, oder israel, ohne un-mandat, wäre m. e. alles andere als ratsam.

für den iran würde der bündnisfall eintreten... und der russische marinestützpunkt (brückenkopf zur nah-ost-region) in syrien zeugt auch eher davon, dass man sich da leicht die finger verbrennen könnte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?