29.10.11 09:29 Uhr
 89
 

Erdstöße der Stärke 6,9 vor der Küste Perus gemessen

Peru wurde von einem Erdbeben heimgesucht. Vor der Küste des südamerikanischen Landes wurden Erdstöße der Stärke 6,9 gemessen. Nach Angaben des US-Forschungsinstitut USGS, lag das Epizentrum in 15 Kilometern Tiefe.

Laut eines Reporters waren die Erdstöße bis in die peruanische Hauptstadt Lima wahrnehmbar.

Das für dieses Gebiet zuständige Warnzentrum hat bislang aber noch keine Tsunami-Warnung herausgegeben. Allerdings gab man bekannt, das dieses Beben zu örtliche Flutwellen führen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Küste, Peru, Stärke
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein