28.10.11 21:48 Uhr
 274
 

Lübeck: Verwirrte Frau wollte Kinder auf offener Straße entführen

Wie die Polizei mitteilte, versuchte in der Lübecker Innenstadt kürzlich eine offenbar verwirrte Frau, einen fünfjährigen Jungen seiner Mutter zu entreißen und mitzunehmen.

Die Unbekannte schrie die Mutter an, nachdem diese ihren Sohn beschützte. Sie meinte, man habe ihr den eigenen Sohn weggenommen, weswegen sie jetzt ihren Sohn mitnehmen werde.

Dasselbe versuchte die Täterin wenig später bei einem anderen Jungen, wurde jedoch von der Mutter mit einem Regenschirm angegriffen. Die Polizei ist jetzt auf der Suche nach der 30 bis 50-jährigen Unbekannten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vestire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Straße, Entführung, Lübeck
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.10.2011 00:06 Uhr von McK4y
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oha! Was geht denn da? Hoffe auf ein baldiges Update der News.
Kommentar ansehen
29.10.2011 04:04 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.... liebe polizei, dann sucht mal schön. bei o einer beschreibung des alters zischen 30 und 50 ist die auswahl groß.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?