28.10.11 19:47 Uhr
 790
 

Peinlicher Rechenfehler: Deutsche Staatsschulden sinken um 56 Milliarden

Bisher hatte es das von Wolfgang Schäuble (CDU) geführte Bundesfinanzministerium unter Verschluss gehalten: Ein peinlicher Rechenfehler der nun verstaatlichten Pleitebank Hypo Real Estate (HRE) sorgte jetzt dafür, dass rund 56 Milliarden Euro weniger Schulden auf der Bundesrepublik lasten.

Grund dafür ist ein Bilanzierungsfehler. Die Verbindlichkeiten der Bad Bank wurden bei der Berechnung der deutschen Staatsschulden außer Acht gelassen. "Wir haben schlichtweg vergessen, zu saldieren", sagte ein Sprecher der Bad Bank.

Jedoch sollte sich der Steuerzahler nicht zu früh freuen. Denn die Verringerung der Staatsschulden könnte sich durch die Anhäufung neuer Schulden für die Rettung Griechenlands schnell wieder erübrigen und den deutschen Steuerzahler somit weitere Milliarden kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fehler, Bilanz, HRE, Staatsschulden
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 19:55 Uhr von M123
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
klar das ist also die neue Masche um das Volk zu verarschen... wir haben eigentlich mehr Geld, als wir allgemein denken, daher kann man natürlich auch noch Italien, Spanien und alle anderen retten. Danach fällt dann auf: huch, wir hatten ja doch mehr Schulden und dann...
Kommentar ansehen
28.10.2011 20:27 Uhr von usambara
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ganz simpel diese Gelder wurden versteckt, denn so wurde damals der Druck auf die Regierung (Steinbrück) erhöht, die Bank nicht pleite gehen zu lassen- und somit die daran beteiligten US-Finanzinvestoren.
Kommentar ansehen
28.10.2011 21:04 Uhr von Volksfreund
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß: was für Rechenfehler Schäubles Ministerium sonst noch unter Verschluss hält...

Dass der Euro ein mit krimineller Energie eingefädelter Systemfehler war, ist ja zum Glück nicht mehr zu verheimlichen.

Weg mit dieser Finanz-Oligarchie, weg mit der Tyrannis!
Kommentar ansehen
28.10.2011 21:17 Uhr von bpd_oliver
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: passiert mir immer wieder... Da denk ich Mitte des Monats "Scheiße, ich bin pleite" und stelle ein paar Tage später fest, dass ich doch noch 56Mrd Euro habe, die ich in meiner Geldbörse einfach übersehen habe. *g*
Kommentar ansehen
29.10.2011 01:03 Uhr von Boron2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer diese Scheisse wirklich glaubt, tut mir einfach nur noch leid.

Jeder der mal irgendwelche Strafen zahlen musste, weiss haargenau, dass der Staat bis auf den letzten Cent exakt rechnet. Niemand verrechnet sich mal eben um 55 Mrd. Euro.
Kommentar ansehen
29.10.2011 08:00 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@boron2011 verrechnet ist audch der falsche ausdruck. sie haben einen posten nicht saldiert. die haben nicht gerechnet 1 + 3 = 5. nein die haben einen logischen, abwicklungsfehler gemacht.

aber nachdem die griechen mit angela merkel macht und wie sich die pressse und die bevölkerung gegen uns stellt, gehört denen überhaupt kein cent mehr. das korrupte faule pack gehört in ihrer arroganz verhungern lassen. sie news
Kommentar ansehen
29.10.2011 09:31 Uhr von Schweinezwerg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Beim: Schäuble verschwindet halt gerne mal Geld.
Kommentar ansehen
29.10.2011 14:33 Uhr von Krawallbruder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze Ministerium sowie der Rest der Regierung sind ein einziger Witz!
Die wirtschaften NUR für sich und nicht für´s Volk!

Lügen, Betrügen, Hintergehen, das Volk für Dumm verkaufen, mehr haben diese korrupten Lobbypolitiker nicht drauf!
Kommentar ansehen
29.10.2011 18:51 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung, Propaganda: Rechenfehler mit Kalkül: Ich glaube diese Meldung nicht, halte diese Meldung für Agitation, um kommende Hiobsbotschaft im Rahmen von Schuldenerlässen, weiteren EZB-Stützungskäufen, steigende CDS-Kosten etc... für die deutschen Steuerzahler erträglicher zu machen.

Zugleich kauft man sich mit dieser Meldung Kredit für den nächsten, unumgänglichen Bailout.

Zur Erinnerung: Bislang hatten schließlich die Steuerzahler doch angeblich am Euro und insbesondere an der Krise "verdient", so die Kakophonie aus dem Kanzleramt.

Erinnert mich an die Zeiten eines Joseph Goebbels, als Max Schmeling für enige Wochen - im heldenhaften Dienste für das Vaterland - für tot erklärt wurde - um ihn mit großem Hurra wieder zum Leben zu erwecken.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?