28.10.11 19:27 Uhr
 159
 

Tunesien: Islamisten bekräftigen Engagement für Frauen

Ennahda-Führer Rachid Ghannouchi hat heute bei einer Pressekonferenz versprochen, die Rolle der Frauen in der tunesischen Politik zu stärken. Der Führer der islamistischen Partei sagte außerdem, dass keine der gemachten sozialen Errungenschaften für Frauen rückgängig gemacht werden.

Bei der Pressekonferenz betonte Herr Ghannouchi obendrein, dass keine Frau gezwungen werde, ein Kopftuch zu tragen. Dies solle selbstverständlich auch für Frauen in der Regierung gelten.

Herr Ghannouchi rief außerdem zur Besonnenheit auf. In der Stadt Sidi Bouzid sind nämlich gewalttätige Proteste ausgebrochen, nachdem Wahlhelfer Kandidaten aus einer rivalisierenden Partei disqualifizierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frau, Rolle, Tunesien, Engagement
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 20:49 Uhr von Konstantin.G
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Von mir: ein Plus für die News.
Kommentar ansehen
28.10.2011 21:59 Uhr von zoc
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mainstream Presse: Liebe Leute ...

ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, das Ihr scheinbar WIEDER auf die Mainstream Presse hereinfallt ???

Fällt wirklich keinem auf, das die Meisten, zumindest in Deutschland, von "Islamisten" sprechen ??
Erinnert mich an die Verwendung der Worte "Terror", "Gefährder" oder "Terroristen" ... diese Begriffe werden auch sehr willkürlich, bzw. mit bestimmten Absichten verwendet.
Ebenso ist es hier.
Die Ennahda-Bewegung bzw. Partei ist eine islamische - JA.
Sie wird aber eigentlich als gemässigt islamisch angesehen.
Erst mal Punkt.
Nun sollte man sich überlegen, wann man das wort "Islamisten" verwendet und was man mit der Bezeichnung bezweckt. Wann ist ein Muslim ein "Islamist" ???
Macht Euch mal dazu Gedanken.

Keine Sorge, ich bin weder Links, noch unkritisch, bin kein Muslim, sondern Atheist und ich mag den Islam an sich nicht (keine Religion), aber ich bin auch kritisch gegenüber der verdammten Presse und politischen Bewegungen.

Und mal so nebenbei: die Tunesier haben sie GEWÄHLT und zwar eindeutiger, als damals Georg W. Bush in Amerika, was eine Farce war.
Und wenn die Tunesier diese Partei gewählt hat, so nenne ich das eine demokratische Entscheidung !!!

Ob diese Partei sehr islamisch-konservativ ist, wird sich zeigen, das sollte man abwarten.

So und gleich vorweg: jeder der mir ein Minus gibt, dem würde ich auch einen Grund abverlangen. So was nennt man Austausch.
Auch plus-Klicker dürfen mir gerne den Grund ihrer Zustimmung nennen :-)

Davon abgesehen, haben wir hier in Deutschland genug eigener Probleme (z.B. DAS Merkel), die uns beschäftigen sollten ...

Und ich schliesse mit den Worten, die ich aus vollstem Herzen sage:

WE ARE ANONYMOUS!
WE DONT FORGET!
WE DONT FORGIVE!
EXCEPT US !
Kommentar ansehen
28.10.2011 22:13 Uhr von daswortheisstnukular
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ zoc: ich gebe dir ein plus, weil ich mit der inflationären bedeutung islamist auch nichts anfangen kann. man suggeriert mit diesem wort nach meiner auffassung TERRORIST.

deshalb sollte man bei diesem hier anzusprechendem Thema eher auf Islamische Partei verweisen. CDU is auch nur Christlich Demokratische Union Deutschlands, die nennt auch niemand fundementalisten...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?