28.10.11 19:06 Uhr
 3.448
 

Großbritannien: Thronfolge wurde neu geregelt (Update)

In Großbritannien hat man die geplante Änderung der Thronfolge-Regeln (ShortNews berichtete) heute offiziell gemacht. Die Führer der 16 Commonwealth-Länder haben den Vorschlag von Premierminister Cameron akzeptiert. Die bisherige Nachfolge-Regelung stammte aus dem 18. Jahrhundert und ist überholt, so Cameron.

Künftig ist das älteste Kind eines Königs oder einer Königin automatisch Thronfolger, egal ob dieses ein Junge oder ein Mädchen ist. Auch dürfen Thronfolger künftig römisch-katholisch heiraten, dies war bislang verboten.

Bei der Bekanntgabe der Nachfolge-Änderungen sagte Premierminister David Cameron, diese würden für die Nachfahren von Prinz William und dessen Gattin Kate gelten. Sie werden nicht rückwirkend angewandt werden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Großbritannien, Regelung, neu, Thronfolger
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 22:37 Uhr von Peter323
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Der Deutsche Bundestag ist auch net besser
620 Abgeordnete bzw. "mächtige", die im Prinzip eh nur Linie schwimmen und keine eigene Meinung haben, werden vom Volk durchgefüttert und mit einer enormen Pension abgefunden.

Die Mächtigen schröpfen das Volk, war schon immer so, wird aber langsam Zeit, dass es sich mal ändert und die Macht zurück zum Volk wandert.
Kommentar ansehen
29.10.2011 00:48 Uhr von Floppy77
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Thronfolger römisch-katholisch heiratet, muss er dann nicht auch römisch-katholisch getauft sein? Und wenn er dann mal König(in) ist, dann ist er/sie Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Irgendwie seltsam.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
29.10.2011 17:23 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ jschling: Dazu kommt, dass viele Briten und Angehörige des Commonwealth of Nations hinter der Monarchie stehen.


Wer andere als "Parasit" bezeichnet, hat es aber offensichtlich nicht nötig, sich vorher zu informieren...
Kommentar ansehen
30.10.2011 09:42 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jschling: Die Monarchie ist weltweit gesehen nicht unbedingt ein Auslaufmodell.

Grossbritannien, Kanada, Neuseeland, Australien, Monaco, Luxembourg, Liechtenstein, Andorra, diverse Staaten in Arabien und Asien, usw.

Ach ja, Norwegen, Schweden und Dänemark haben auch noch Könige. Belgien ebenfalls, die Niederlande, Spanien, Maroko, uvm.

Nur so nebenbei ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?