28.10.11 12:54 Uhr
 339
 

Asteroid Lutetia ist wohl Überbleibsel eines frühen Planeten

2010 flog die Raumsonde Rosetta an dem Asteroiden Lutetia vorbei und zeichnete Daten des Asteroiden auf. Nach einem Jahr der Auswertung kommen Astronomen zu einem verblüffenden Ergebnis, Lutetia könnte der Rest eines Protoplaneten aus der Zeit der Entstehung des Sonnensystems sein.

Auswertungen schätzen das Alter des Asteroiden auf ca. 3,6 Milliarden Jahre. Seine Abmessungen betragen 121 Kilometer Länge, 101 Kilometer Höhe und 75 Kilometer Breite. Auch sein Gewicht ist ungewöhnlich hoch, Forscher schätzen es auf ca. 1,7 Milliarden Megatonnen.

Das ergibt eine Dichte von 3,4 Tonnen pro Kubikmeter. Diese für Asteroiden extrem hohe Dichte lässt die Forscher vermuten, dass dieser nicht aus porösem Gestein besteht, sondern einen flüssigen Metallkern besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mankind3
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nachrichten, Wissenschaft, Planet, Asteroid, Ambition
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 12:54 Uhr von Mankind3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt in der Quelle noch einige andere Informationen die darauf schließen lassen, das es sich bei Lutetia um den Rest eines Protoplaneten handeln könnte.
Kommentar ansehen
28.10.2011 13:36 Uhr von shmootz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Asteroid: Hat "Lutetia" irgendeine Relevanz für uns Erdlinge?
Kommentar ansehen
29.10.2011 14:44 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
woher: woher holt ein solcher Körper die Energie für einen flüssigen Kern?!
Das ist doch nur Radioaktivität denkbar - vielleicht ein grosser Uranlieferant?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?