28.10.11 12:06 Uhr
 119
 

Düsseldorf: Die FDP will den Solidaritätsbeitrag mindern

Rainer Brüderle, Vorsitzender der FDP, will den Solidaritätsbeitrag so mindern, dass spezifisch mittlere und kleinere Einkommensbezieher entlastet werden.

Das geht aus einem vertraulichen Fraktionsdokument hervor, welches der "Rheinischen Post" zur Verfügung steht.

Demnach sollten die Freigrenzen zur Befreiung vom Solidaritätsbeitrag angehoben werden. Dieser liegt zur Zeit bei 972 Euro für Singles und 1.944 Euro für Ehepaare.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, FDP, Rainer Brüderle, Solidaritätszuschlag
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 12:38 Uhr von lina-i
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einem zu versteuernden: Einkommen von 972,- Euro hat man ein Nettoeinkommen nahe dem Sozialhilfesatz (758,-)....

Welche mittleren Einkommen werden da noch entlastet?
Kommentar ansehen
28.10.2011 13:13 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz ich finde irgendwelche Grenzen generell albern...liegt man knapp darueber ist man immer der Gearschte...eine anteilige Steuer von jedem waere eine Sache, wo man entsprechend des Einkommens von jedem was abbekommt und aus meiner Sicht fairer gegenueber allen anderen Arbeitnehmern...ich fuer meinen Teil wuerde demnach weder als Single, noch verheiratet einen Vorteil davon haben...
Kommentar ansehen
28.10.2011 15:00 Uhr von Katzee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ser Solidaritätsbeitrag: sollte zeitlich begrenzt erhoben werden und direkt nach der Wiedervereinigung den wirtschaftlich schwachen Osten Deutschlands aufbauen. Heraus gekommen ist mal wieder eine Endlossteuer, die dafür her halten muß, Löcher zu stopfen, die durch die Steuerverschwandung der Politiker immer größer werden. Da helfen auch keine höheren Freibeträge. Der Soli gehört abgeschafft. Aber in einem Land, in dem noch eine Steuer existiert, die zum Aufbau der KAISERLICHEN Kriegsmarine geschaffen wurde, werden wir wohl umsonst auf eine Streichung des Solis warten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?