28.10.11 10:43 Uhr
 403
 

USA: Chinesen werden verdächtigt, amerikanische Satelliten gehackt zu haben

Die US-Regierung verdächtigt chinesische Hacker im Oktober 2007 und Juli 2008 jeweils zwei amerikanische Satelliten gehackt zu haben. Beide Satelliten wurden in den angegebenen Zeiträumen jeweils zwischen zwei und 12 Minuten lang gestört.

Die Attacken erfolgten über eine Bodenstation in Spitzbergen. Diese Station wird, neben anderen, zur Kommunikation mit den Satelliten von den Amerikanern genutzt. Der Datentransfer erfolgt über das freie Internet. Die US-Regierung beschuldigt die chinesische Regierung nicht direkt.

Es wird jedoch befürchtet, dass die Chinesen für den Fall eines Cyberangriffes die Verwundbarkeit des amerikanischen Satellitensystems getestet haben. Im Ernstfall kann ein Satellit durch einen Cyberangriff sogar zum Absturz gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DEvB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, China, Hacker, Satellit, Cyberangriff
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Kinderschänder-Rase: Deutsche (wer sonst?) vergewaltigen gerne kleine Kinder
Täter Deutsche: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 10:43 Uhr von DEvB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Amerikanische Propaganda oder tatsächlich ein aggressives Verhalten der Chinesen? Wer könnte die Cyberangriffe sonst durchgeführt haben? Was ist eure Meinung?
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:19 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: "Tja man darf sich nicht wundern wenn man mit KZ Betreibern Geschäfte macht, das die soviel zusammenraffen können durch ihre Insassen, das die hier bald komplett alles zu melden haben. Aber wir wissen ja wer unsere Freiheit unser Leben und unsere Rechte verschachert hat. Kann man alle in den Parlamenten sehen. Oder schüttelt hier niemand den Kopf wenn man sieht wie die Lakaien der Großindustrie diesen Barbaren die Hände schüttelt und sich über die "Zusammenarbeit" sprich baldige komplette Übernahme freut?
Was glaubt ihr warum die, die es können raffen und klauen und zocken wie bescheuert? Die versuchen nur alles um sich und ihre Brut vor dem zu schützen was sie selber verursacht haben!"

Redest du jetzt über China oder die USA?
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:50 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum immer die Chinesen? Es könnte jeder gewesen sein der über genug wissen und können verfügt. Vielleicht wollte ein Hacker auch nur mal die Welt von oben sehen.

Wenn bei den Amis scheiße passiert waren es immer gleich die Chinesen oder Iraner. Leute schon mal dran gedacht das es auch bei euch Hacker gibt die das machen könnten? Das ganze verschleiert man den in dem man sein Route 3 mal um die Erde legt und am ende im nirgendwo endet.

P.S.: Was KZ´s angeht haben die Amis aktuell welche, sind offiziell für die FEMA aber was wollen die mit Gebäuden die wie KZ´s aufgebaut sind?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:56 Uhr von Bierinfanterist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: das Plural-S wird nicht apostrophiert. Es heisst also KZs und nicht KZ´s. :-)
Kommentar ansehen
28.10.2011 12:11 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist bekannt, dass sicherheit in usa nicht sehr groß geschrieben wird. wenn 13 jährige sich ins pentagon einloggen können.

schadet aber nichts. die amis sind genauso ie die chinesen noch im lernprozess. wobei die chinesen cleverer sind.
Kommentar ansehen <
28.10.2011 12:14 Uhr von ChickenCowboy