28.10.11 10:16 Uhr
 4.750
 

Motorradfahrer erschießt bei Verfolgungsjagd Polizisten

Dramatische Szenen haben sich in der Nacht zum Freitag in Augsburg abgespielt.

Nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei hatte ein Motorradfahrer mit seinem Sozius plötzlich die Flucht ergriffen.

Während der anschließenden Verfolgungsjagd fielen die tödlichen Schüsse auf den Beamten. Er starb noch am Tatort. Der Täter stürzte und flüchtete zu Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diesundas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Motorradfahrer, Verfolgungsjagd
Quelle: www.videozeugen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 10:22 Uhr von SumoSulsi
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Hmm Und der Beifahrer hat sich in Luft aufgelöst beim Sturz?
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:26 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+21 | -15
 
ANZEIGEN
Aus einer anderen, allem Anschein nach: umfassenderen Quelle:
http://ksta.de/...

Nach den Tätern, die das Motorrad am Tatort zurückließen und zu Fuß flüchteten, wird im Bereich des Augsburger Siebentischwaldes und des Hochablasses, einer Staustufe des Lechs, gesucht. Dabei wurden auch Einsatzkräfte aus Bamberg und ein Sondereinsatzkommando aus München hinzugezogen, um das Gebiet großräumig zu durchkämmen. Das Erholungsgebiet wurde weiträumig abgesperrt. Über die Täter ist bislang wenig bekannt. Sie waren dunkel gekleidet und sollen zwei großkalibrige Schusswaffen bei sich tragen. Menschen sollten dieses Gebiet derzeit meiden, hieß es.

zur News: Hoffentlich finden Sie die Täter. Wäre ich Polizist, würden sie wahrlich erst nach einer eingehenden Befragung dem Haftrichter vorgeführen. Wer weis, welche Verletzung die beiden sich auf so einer Flucht zugezogen haben...

[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:42 Uhr von Homechecker
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
3pac: das eine rechtfertigt nicht das andere und du brauchst hier auch nicht deine beamtenfeindlichen kürzel in zahlen reinschreiben
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:47 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
3Pac: Ich kann nur hoffen, dass du niemals die Hilfe der Polizei in Anspruch nehmen musst.

Und falls doch, würde es mich -je nach der Art deines Notfalls- freuen wenn sie dir entgegnen "Selber schuld..."
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:49 Uhr von Alh
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Deshalb: gilt, nach amerikanischem Vorbild, nur mit vorgehaltener Pistole Kontrolle durchführen.
Das sieht in den meisten Fällen dann brachial und voreilig aus, aber wenn der Ernstfall eintritt, ist der Beamte gerüstet. Fertig. Und jetzt können alle Gutmenschen aufschreien die nicht Tag für Tag und Nacht für Nacht ihren Kopf für andere hinhalten müssen!
Es kann nicht sein, dass ein Polizist jeden Tag mit seinem Tod rechnen muss, weil er diesen Beruf gewählt hat.
Von wegen also "Berufsrisiko", so ein Quatsch.
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:03 Uhr von DerEssener
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@ 3Pac: Dein "1312" kannst Du Dir auch sparen...
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:05 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Essener: Nicht nur das...
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:09 Uhr von dagi
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
mein: beileid an die hinterbliebenen und achtung für die kollegen!!! ich hoffe nur, wenn der täter gefasst ist, er auch richtig bestraft wird, oder ein besonders grüner richter keine haftgründe sieht, oder das umfeld die kindheit die schule die sprache die nachbarn an der tat schuld sind!!!!! wie üblich in der BRD
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:36 Uhr von PeterLustig2009
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@3Pac: Zu feige "ACAB" zu schreiben oder was?

Als Intelligenz verteilt wurde hast du grad die Schule geschwänzt oder?

"Wer anderen eine Grube gräbt..."
Was hat das mit dem Tathergang zu tun?
Der Polizist hat seinen Job gemacht, da gehören allgemeine Verkehrskontrollen nunmal dazu, Kein Grund gleich den Polizisten zu erschiessen
Kommentar ansehen
28.10.2011 12:05 Uhr von verbrecher
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: Mein herzlichstes Beileid an die Hinterbliebenen!! Ein herber Verlust für die Familie und die Kollegen!
Hoffentlich bringen die Untersuchungen neue Erkenntnis und führen zum Täter! Echt Kacke....so ein Dreggsagg
Kommentar ansehen
28.10.2011 12:22 Uhr von iarutruk
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
3pac ich würde dir raten beim suchen der flüchtigen mitzuhelfen. wenn die dich dann abknallen würden, wäre mein kommentar "pech gehabt".

das nächste mal schaltest du dein hirn ein, solltest du irgend eines haben, oder lasse deinen user löschen.
Kommentar ansehen
28.10.2011 13:00 Uhr von 1234321
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Seine Kollegin hätte zurückschiessen sollen. Dann hätte sie wenigstens einen der beiden Töter erlegt.
Und diese aufwändige kostspielige Suche wäre ihnen erspart geblieben.
Stattdessen erschossen sie in Cuxhaven einen harmlosen Penner....
Kommentar ansehen
28.10.2011 13:39 Uhr von EvilMoe523
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn die gut ausgebildeten Polizisten immer auf Wunsch der allwissenden SN-Leser auf lebensunbedrohliche Stellen zielen und schießen bzw. erstmal den Bösewicht schießen lassen, bevor sie sich entscheiden sich zu wehren...[Vorsicht Sarkasmus]

Ne, echt schlimm sowas zu lesen... da fragt man sich, was der Flüchtige wirklich für Dreck am Stecken hatte. Sicher nicht nur zu schnell gefahren.
Kommentar ansehen
28.10.2011 14:56 Uhr von raterZ
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
also wirklich: natürlich muss ein bulle damit rechnen sein leben zu lassen - das ist halt berufsrisiko. genau so sind bullen auch potentielle mörder. das muss man genau so bedenken, wenn man mit solchen leuten zu tun hat.
normale bürger sind das nämlich nicht!
Kommentar ansehen
28.10.2011 15:01 Uhr von 338LM
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: leider ist die Schießausbildung der Länderpolizei so schlecht, dass die Polizisten glücklich sein können, wenn sie den Täter tatsächlich treffen.

Interessantes Detail: Der getötete Polizist trug eine Weste, normalerweise sollte da 9mm VM oder auch 0.45 Auto nicht durchgehen.

Vielleicht sollte die Polizei dazu übergehen, Kontrollen nur noch mit bereits gezogener Waffe durchzuführen, wie in den USA.

Ich hoffe sie fassen die Täter bald.
Kommentar ansehen
28.10.2011 15:47 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ 338LM: Ja genau...

Nur darum ging es gar nicht, sondern sprach ich damit genau die Sorte Fach-Idioten an, wie dich ;)

Auf dem Rummel nicht mal eine Dose von der Pyramide mit dem Ball treffen, aber durch CS und BF über Feuerkraft von Waffen fachsimpeln :)



[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
28.10.2011 16:44 Uhr von mia_w
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@maki: Du alter Kommunist. Wir sind hier nicht mehr in deiner DDR. Wo der ABV alles und jeden beschnüffelt hat, und das auf Anweisung von ganz oben.
Hier muß die Polizei leider warten bis die Gefahr schon akut ist.
Warum wurdest du noch nicht getroffen, wo sie doch gerne rum ballern? Es gibt viele Blindpesen in D, und du scheinst deren König werden zu wollen mit deinem Kommentar.
Kommentar ansehen
28.10.2011 17:12 Uhr von 338LM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: ich war selbst Schießausbilder und lange Jahre Soldat, ich habe mein Wissen um die Schießfertigkeiten der Länderpolizei aus erster Hand.

Außerdem bin ich Jäger und habe ein ziemlich profundes Wissen über Waffen und Ballistik, mitlerweile auch von Rechtsmedizinischer Seite her.

Vielleicht solltest du nicht immer von dir auf andere schließen, denn im Gegensatz zu dir, weiß ich sehr genau, wovon ich spreche.
Kommentar ansehen
28.10.2011 17:20 Uhr von Korin
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der wusste anscheinend nicht, dass man Polizisten nicht erschiessen darf?!
Kommentar ansehen
28.10.2011 17:59 Uhr von Ich_denke_erst
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: an die Familie. das kommt zuallerst.
Zu den Profis hier: Der Polizist hat eine Schutzweste getragen wurde aber in den Hals getroffen.
Die Polizei in Bayer verwendet keine "Mannstopper" Munition sondern Munition mit hoher durchschlagskraft. Da kann es dann vorkommen dass ein Täter drei- oder viermal getroffen wird und die Kugeln glatt durchgehen ohne großen Schaden an der Person anzurichten.
Ich hoffe dass die beiden versuchen sich mit Waffengewalt gegen eine Festnahme zu wehren und das SEK dann leider dazu gezwungen wird zu schiessen und zu treffen.
So ein Dreckspack gehört weg und nicht hinter Gitter.
Und für die Gutmenschen: Wer weiß wohin die mit der oder den Waffen unterwegs waren und was sie vorhatten. Ich bin mir ziemlich sicher dass das keine unschuldigen Bürger waren.
Kommentar ansehen
28.10.2011 18:09 Uhr von 338LM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_zuerst: die Polizei in Bayern verwendet im Einsatz nur "Mannstopper" Munition für ihre Dienstwaffen (Kurzwaffen), und zwar:

9x19 mm QD P.E.P von MEN
9x19 mm Action 4 von Dynamite Nobel
9x19 mm SWISS P Luger SeCa
Kommentar ansehen
28.10.2011 18:24 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ 338LM: Nein nein,

ich schließe nicht von mir auf Andere. Ich steh dazu, dass ich weitaus nicht so ein fundiertes Wissen über Feuerwaffen besitze und sicher auch kein professioneller Scharfschütze bin. Macht aber nichts, denn dafür krabbel ich Nacht für Nacht in meinen Superhelden-Anzug und schalte die Bösen aus wie Batman... da bleibt gar keine Zeit zum Shooter zocken

Kannst du glauben oder kannst du nicht glauben ;)

Meine Schlüsse ziehe ich nur daraus, dass sich immer zu 90% eben genau Diejenigen zu Wort melden und über die unfähigen Drecksbullen lästern und den Mangel an Ausbildung kritisieren ohne dabei gewesen zu sein oder je auch nur entfernt in einer ähnlichen Situation gesteckt haben, die noch nicht mal die Schule verlassen haben.

Und ich kann nichts dafür, dass du eben diesen Eindruck erweckst, wenn du so proletarisch die Situation analysierst ohne Hintergrundwissen. Und schon merkwürdig findest, dass er trotz Schusssicherer Weste ums Leben kam, dabei aber gar keine Angabe zu den Waffen der Täter in der Quelle steht und auch keine Angabe wohin die Schüsse (Plural) aus nächster Nähe genau hin trafen...

Sorry, da reicht auch mein Allgemeinwissen ohne Spezialausbildung aus um zu sagen, dass dein Beitrag nicht gerade vor Intelligenz strotzt :)

Ich gehe mal davon aus, du weißt nicht mehr über den genauen Sachverhalt als alle anderen Leser hier. Drum bilde ich z.B. bei solchen News so gar keine Meinung über richtiges und falsches Verhalten von Opfern oder bringe es gleich noch in Verbindung mit der Unfähigkeit des gesamten Berufszweigs.

Naja, mach ich vielleicht mal wenn ich irgendwann lese, dass dich irgendwer in einem unvorhergesehenen Moment über den Haufen geschossen hat :)

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
28.10.2011 19:45 Uhr von 338LM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@EvilMoe: 1. ich habe nie gesagt die Polizeiausbildung sei schlecht, lediglich die Schießausbildung der Länderpolizei und, ja, ich weiß es, weil ich schon dabei war.

2. habe ich nie das Verhalten des Opfers mit einbezogen

3. lies meinen Post nochmal durch

4. du bist ein Idiot
Kommentar ansehen
28.10.2011 20:14 Uhr von arnachie99
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Strassenräuber: hats halt jetzt auch mal erwischt,ein Wunder das es nicht täglich passiert.
Kommentar ansehen
28.10.2011 22:56 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 338LM: Mit deinen fundierten Kenntnissen sollte dir doch klar sein, dass auch eine schussssichere Weste nur die Stellen schützt, die sie bedeckt...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?