28.10.11 09:13 Uhr
 1.047
 

UK: Top-Manager genehmigen sich eine durchschnittlich Lohnerhöhung von 49 Prozent

Top-Manager der größten britischen Unternehmen haben sich innerhalb des letzten Jahres eine durchschnittliche Lohnerhöhung von 49 Prozent genehmigt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht des "Incomes Data Service".

Seit der Veröffentlichung der Statistik werden die betroffenen Manager in der Presse als "elitäre gierige Schweine" bezeichnet. Diese heftige Ausdrucksweise ist ein Resultat der Tatsache, dass die Lohnerhöhungen einfacher Arbeiter kaum auf Inflationsniveau lagen.

Das Einkommen der Chefs der FTSE 100 Unternehmen lag demnach durchschnittlich bei rund 3,85 Millionen Pfund. Angeführt wird die Liste von Mick Davis (Xstrata) mit 18.426.105 Pfund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DEvB
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Manager, Top, Gehalt, Lohnerhöhung
Quelle: www.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 09:13 Uhr von DEvB
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Also alles wie immer... Selbst die größte Finanzkrise der Geschichte kann gewisse Herren und wahrscheinlich auch Damen in ihrer Gier nicht bremsen. Ich bin zwar schon der Meinung, dass Top-Manager gut bezahlt werden müssen, vor allem wen es sich um gute Manager handelt... aber alles sollte eine Grenze haben. Die hohen Herren (und Damen) sollten sich vielleicht mal wieder darin erinnern, dass nicht sie es sind, die die Werte in ihrem Unternehmen erschaffen.
Kommentar ansehen
28.10.2011 09:30 Uhr von John2k
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finds gerecht. Schließlich habe ich dieses Jahr 0,5% mehr bekommen. Diese Manager leisten ja auch schließlich unbezahlbare Arbeit.Eigentlich verdienen die eine Gehaltserhöhung von 500% pro Jahr, aber zum Glück halten sie sich ja zurück und begnügen sich mit 50%
Kommentar ansehen
28.10.2011 09:52 Uhr von zkfjukr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: du hastj [/i] vergessen damit die leute wissen das es ironie ist :)
jetzt haste ein minus bekommen :(nicht von mir )
[i] die habens verdient immerhin sind manager ja garnicht ersetzbar! [/i]
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:36 Uhr von 1234321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darauf sollten: sich unsere Politiker mal wieder um eine Diätenerhöhung kümmern.
Sonst geht das Gejammere wieder los, das sie doch in der Wirthschaft viel mehr hätten verdienen können.
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:27 Uhr von BalloS
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
So wenig ? Da mache ich dieses Jahr eine 0-Runde und die genehmigen sich nur so wenig ?

Ich werde dann versuchen für nächstes Jahr eine Lohnkürzung für mich durchzusetzen, damit die im nächsten Jahr sich etwas mehr leisten können.

Hab ja nach allen Abzügen und Fixausgaben noch gute 200 Euro im Monat übrig. Das kann ich ja so nicht stehen lassen, wenn die armen armen Manager am Hungertuch nagen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?