28.10.11 06:35 Uhr
 1.794
 

"Die Ärzte" verlangen Geschlechter-Trennung auf ihren Dezember-Konzerten

Bei den Konzerten der Band "Die Ärzte" im Dezember in Dortmund wird eine strikte Geschlechter-Regelung durchgeführt. Unter den Namen "XX"- und "XY"-Konzert dürfen nämlich nur Männer oder Frauen die Konzerthallen betreten.

Am 19. Dezember 2011 sind nur die weiblichen Ärzte-Fans im Zuschauerraum erlaubt. Stattfinden wird das "XX-Konzert" in der Dortmunder Westfalenhalle. Besonders erwünscht sei laut Homepage, dass die Damen gebrauchte oder ungebrauchte BHs werfen.

Am 20. Dezember 2011 folgt als Gegenpol dann das "XY-Konzert". Hier dürfen dann keine Frauen mehr die Halle betreten, da diesmal nur Männern Zutritt gewährt wird. Bei beiden Veranstaltungen gilt "der Geschlechts-Status im Sinne des gesetzlichen Melderegisters", so die Aussage der Band.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Konzert, Band, Trennung, Geschlecht, Die Ärzte
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.10.2011 06:35 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Coole Idee.
Ich bin kein Fan dieser Band, aber witzig wirds sicher. Nur ob es einen Hintergrund gibt, ausser PR und Innovation, frage ich mich.

Versteckte, kritische Aussage zu Geschlechtertrennung mancher Kulturen?
Kommentar ansehen
28.10.2011 09:28 Uhr von Diego85
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geklaut: Die Ärzte mag ich, aber die Idee ist dann eindeutig von And One abgekupfert, die das ganze 2010 schon mal gemacht haben.
Kommentar ansehen
28.10.2011 09:53 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
arm: seelig...
fördert doch nur noch mehr die ungereimtheiten zwischen den geschlechtern...
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:18 Uhr von shmootz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
mhh mutig mutig: Ärgerlich wirds, wenn trotzdem nicht mehr tickets verkauft werden und so die Hallen nur zu 50% gefüllt sind.
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:21 Uhr von don_Zoltan
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Reininterpretiert: NaJa, ich denke das da mal wieder im Vorfeld viel zu viel reininterpretiert wird.

Es ist eine geniale Marketingidee und hat irgendwie was.

Da kann sich dann das jeweilige Geschlecht richtig hingeben und wird nicht komisch beäugt ;-)
Kommentar ansehen
28.10.2011 11:18 Uhr von Doided
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schwarzmarkt: vllt eine nette idee um den schwarzmarkthandel durcheinanderzubringen^^
Kommentar ansehen
28.10.2011 12:52 Uhr von iarutruk
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
dann sollen die vollpfosten gleich das konzert für lesben und am nächsten tag für schwule veranstalten. sowas hirnrisiges habe ich noch nicht erlebt.
Kommentar ansehen
28.10.2011 13:15 Uhr von 1234321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie wollen sicherlich nur: die Geschwisterliebe verhindern.
Kommentar ansehen
28.10.2011 14:06 Uhr von pillum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und Bei Männern? Besonders erwünscht sei laut Homepage, dass die Herren gebrauchte oder ungebrauchte Unterhosen werfen oder was? :D
Kommentar ansehen
04.11.2011 17:24 Uhr von dziebel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shmootz: nur zu 50% gefüllt? perfekt! mehr platz zum poken! :)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?