27.10.11 21:53 Uhr
 196
 

Türkei: Zentralbank prognostiziert mehr Inflation

Zwischen 7,8 und 8,8 Prozent, so die türkische Zentralbank, werde Ende dieses Jahres die Inflationsrate sein. Vorherige Zahlen wurden am gestrigen Mittwoch durch die Zentralbank korrigiert. 8,3 Prozent solle der Mittelwert sein.

5,9 Prozent bis 7,9 Prozent mit einem Mittelwert von 6,9 Prozent waren die eigentlichen Prognosen.

Für 2012 erhofft man sich eine geringere Inflation. Laut der türkischen Zentralbank soll diese im Jahre 2012 zwischen 3,7 und 6,7 Prozent sein. Als Mittelwert wurde 5,2 Prozent mitgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bayernpower71
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Inflation, Zentralbank
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 21:55 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist schon ziemlich Wohlstandsfressen, aber: die Wirtschaft könnte für die Türkei in Zukunft zum wahren Helldriver des Kurdenkonflikts werden, sobald der Boom auf Pump auch für die Kurden zuende ist.

-Die Unterschiede der Kaufkraft innerhalb der Türkei liegen so stark auseinander wie in fast keinem anderen Land. Der Südosten der Türkei ist am ärmsten.

-Das Außenhandelsdefizit ist nach wie vor erschreckend hoch und die Türkei ist nach wie vor hochgradiger Produzent und Exporteur von gefälschten Waren.

-In der Türkei ist das Leben auf Pump selbstverständlich. 2001 hatten die türkischen Banken begonnen, Kreditkarten, Privat-, Immobilien- und Fahrzeugkredite anzubieten.
Oft finanzieren Konsumenten eine Kreditkarte durch eine andere. Es muss eine türkische sein, denn was dann passiert, gibt es bei den Kartenanbietern anderer Länder nicht.
So kauft die ganze Türkei. Es ist das Geheimnis des türkischen Wirtschaftswachstums. Ein Boom auf Kredit, getragen von einer Binnennachfrage, die zum Teil eine Folge aggressiven Kreditkarten-Marketings ist. Die Kunden machen begeistert mit, doch sie sind letztlich die Verlierer.

http://www.welt.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 22:09 Uhr von lina-i
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Das wird keinem Türken gefallen, wenn er lesen muss, dass sein geliebtes Land sich selbst entwertet und verramscht. Nicht mehr lange und die türkische Währung muss zum vierten mal eine Pleite hin nehmen...
Kommentar ansehen
27.10.2011 22:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: "Nicht mehr lange und die türkische Währung muss zum vierten mal eine Pleite hin nehmen... "

Die letzte Umstellung 2005 war ja nur, weil man soviele Nullen nicht mehr auf die Scheine brachte. Deshalb wurde im Verhältnis 1.000.000 : 1 umgestellt. Es hatte keinen Einfluss auf das Niveau und die "Stabilität" der Währung ;-)

2009 hat man ja nur das "neu" gestrichen...

Diese hohe Inflation war zu erwarten, bei dem aktuellen Konsum-Terror auf Kreditkarte. Ich frage mich nur, wieso man meint, dass 2012 die Inflation niedriger sein sollte. Plant die türkische Zentralbank weitere Dollarverkäufe in Milliardenhöhe? Das würde wiederrum die Investoren vergraulen und wäre somit Gift für das Wirtschaftswachstum....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?