27.10.11 17:01 Uhr
 11.643
 

Libyen: Muammar al-Gaddafis Massenvernichtungswaffen gefunden

Wie die Rebellen des libyschen Übergangsrates verlauten ließen, wurden die Massenvernichtungswaffen des ehemaligen Diktators Muammar al-Gaddafi gefunden. Dabei soll er schon vor Jahren versprochen haben, diese zu zerstören.

Gefunden wurden insgesamt 80 Bunker in der Nähe von Gaddafis Heimatstadt Sirte. Wie eine Webseite berichtet, wurden die Chemiewaffen bereits von einem Spezialistenteam entschärft.

Der Übergangsrat gab außerdem an, die Bunker jetzt bewachen zu lassen. Bereits im Libyenkrieg gingen Gerüchte herum, dass Gaddafi seine Massenvernichtungswaffen einsetzen wollte. So sah man angeblich Gaddafis Schergen mit Atemschutzmasken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Libyen, Muammar al-Gaddafi, Bunker, Massenvernichtungswaffe
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 17:12 Uhr von Bayernpower71
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Made in Germany - Pharma 150: "Obwohl der Bundesnachrichtendienst bereits 1985 Hinweise auf die Verstrickung der Imhausen-Chemie in die Planung und den Bau einer Giftgasfabrik (u. a. für Lost, Soman, Sarin) in Rabita/Libyen unter dem Projektnamen „Pharma 150“ vorlagen, wurde der Vorgang erst 1989 durch die Reportage von Michael R. Gordon bekannt. Jürgen Hippenstiel-Imhausen sowie weitere beteiligte Manager wurden 1990 zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Rabita-Skandal gilt bis heute als einer der eklatantesten Fälle von Verstößen gegen das Außenwirtschaftsgesetz, der durch die verzögerte Aufklärung[11] auch politisch zu beträchtlichem Schaden führte."

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:29 Uhr von fardem
 
+37 | -21
 
ANZEIGEN
hmmmm: Nachrichteninhalt: Zweifelhaft
Zeitung: Zweifelhaft

die hätten mal nicht so oft lügen sollen
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:37 Uhr von Perisecor
 
+24 | -27
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder das wahre Wesen von Verschwörungstheoretikern.

Der bewiesene Einsatz von Chemiefwaffen wird genau so angezweifelt, wie bewiesene Lieferungen von Fabriken und Grundstoffen für die Herstellung von Chemiewaffen.


Letztlich bleibt da nur die Frage: Sind die Verschwörungstheoretiker wirklich so unfassbar dumm oder stellen sie sich nur so, weil das in ihrem abstrusen Weltbild so nicht sein darf?
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:53 Uhr von shainibraini
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@easy82: du hast die quelle schon vorliegen und gibst sie trotzdem falsch wieder?! O.o
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:29 Uhr von 1234321
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ohjeh, es hatte wohl auch Katzen erwischt :-(
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:48 Uhr von usambara
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2011 19:13 Uhr von bokuliztikz
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Hey, an dieser Stelle sträuben sich meine Nackenhaare!
Ich selbst muss mich wohl als Verschwörungstheoretiker sehen, ich befasse mich mit vielen Dingen die nie in den Nachrichten kommen werden! Wie soll man auch noch die Wahrheit von der Lüge unterscheiden bei soviel desinformation die uns täglich eingetrichtert wird ??? Allerdings erschreckend ist das die meisten "Verschwörungstheorien" plausibler sind als die Behauptungen von Regierungen und Nachrichten.
Ein Beispiel, wieviel Macht haben die Bilderberger?? Warum findet man dort die großen der größten von Militären, Nachrichten, Politikern und Aktionären ?? Warum treffen die sich jedes Jahr geheim und wenn ein G8 Gipfel ist bombadieren uns die Nachrichten mit sinnlosen Informationen? Warum war 2005 der amtierende Bundeskanzler Schröder bhei dem Treffen in München und Angela Merkel?? Warum war ein paar Monate dannach Angela Merkel Bundeskanzlerin und Schröder hat einen sehr gut bezahlten Job in Russland bekommen??? Es gibt viele Verschwörungstheorien, einige sind wirklich dumm und sehr weit her geholt, andere sind nur erschreckend, wenn auch nur 1% der Theorien stimmt ist es schon schlimm!
Kommentar ansehen
27.10.2011 19:37 Uhr von Hawkeye1976
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Harmlos: Das sind doch nur seine harmlosen Waffen gewesen. Unbestätigten Gerüchten zufolge besaß Gaddafi Mitschnitte von allen Sendungen mit Florian Silbereisen. Die Geheimdienste gehen sogar davon aus, dass Silbereisen in eine, libyischen Gen-Labor konzipiert und gezüchtet wurde, um Angst und Terror in Deutschland zu verbreiten.....
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:09 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Die waren doch bestimmt schon längst abgelaufen: Ansonsten hätte Gaddafi die bestimmt gegen die Rebellen eingesetzt. Skrupel oder Menschenfreundlichkeit haben den bestimmt nicht davon abgehalten, Massenvernichtungswaffen einzustzen, besonders wenn der 80 Bunker voll davon hatte und der immer weiter in die enge gedrengt wurde.
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:20 Uhr von Subsidycode
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ mitTH_RAW_Nuruodo: Klär mich mal bitte auf, was passiert mit Massenvernichtungswaffen, wenn diese laut MHD Etikett abgelaufen sind?? Sind die dann plötzlich gesund und gut für die Atemwege??
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:30 Uhr von Perisecor
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@ bokuliztikz: "Wie soll man auch noch die Wahrheit von der Lüge unterscheiden bei soviel desinformation die uns täglich eingetrichtert wird ???"

Auf jeden Fall nicht, in dem man seltsamen Theorien nachhängt. Ich habe auch keine Ahnung von Tierhaltung und dem Beruf des Metzgers, dennoch stelle ich keine wirren Theorien darüber auf, dass mein Metzger mir nur Schlechtes möchte und ich doch eigentlich viel mehr über sein Gebiet weiß als er.


"das die meisten "Verschwörungstheorien" plausibler sind"

Das ist doch quatsch. Die meisten Verschwörungstheorien lassen Dinge weg oder legen sich Fakten zurecht. Die Welt ist unglaublich groß und komplex und Medien wie das Internet und Wissenssammlungen machen es recht einfach, zu jeder Sache mehrere Verbindungen aufzubauen.
Die Faulheit vieler Leute bzw. die Unmöglichkeit, manche Dinge nachzuprüfen, wird ebenfalls gerne von Verschwörunstheoretikern ausgenutzt.


"wieviel Macht haben die Bilderberger??"

Mehr als du und ich. Das hat aber der Oberstaatsanwalt der Stadt in der ich lebe auch, genau so wie auch z.B. Joanne K. Rowling.


"Warum findet man dort die großen der größten von Militären, Nachrichten, Politikern und Aktionären ??"

Warum findet man um Bahnhöfe herum so viele Nutten und Junkies? Warum findet man bei AA-Treffen so viele (ehemalige) Alkoholiker? Warum findet man in einer Schule so viele Schüler?

Gleich und gleich gesellt sich eben gerne, ob freiwillig oder gezwungen.


"Warum treffen die sich jedes Jahr geheim"

Weil private Treffen nunmal privat sind? Wenn mein Chef und ich bzw. meine Mitarbeiter und ich uns unterhalten, dann machen wir das doch auch in abgeschirmten Bereichen, eventuell sogar speziellen Sicherheitsräumen.


"Warum war ein paar Monate dannach Angela Merkel Bundeskanzlerin und Schröder hat einen sehr gut bezahlten Job in Russland bekommen???"

Das ist jetzt vielleicht eine Neuigkeit für dich, aber Angela Merkel wurde schon seit ihrer Jugend als Politikerin aufgebaut, erst in der DDR, später dann in der CDU.

Schröder hatte schon über viele Jahre hinweg tiefgreifende Beziehungen nach Russland, u.a. ein gutes persönliches Verhältnis zu Putin.


Gegenfrage: Warum hat am Tag nach dem Bilderbergertreffen 2005 nicht die Sonne geschienen?



@ mitTH_RAW_Nuruodo

Letztlich der gleiche Grund, warum auch Deutschland im 2. Weltkrieg keine Chemiewaffen eingesetzt hat: Fängt man damit an, schlägt der Gegner zurück. Und dessen Waffen sind vielleicht noch tödlicher oder aber in weitaus größerer Stückzahl vorhanden, es isoliert international und letztlich muss man auch die Möglichkeit haben, diese Waffen einzusetzen.
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:42 Uhr von certicek
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Die meisten Verschwörungstheorien lassen Dinge weg oder legen sich Fakten zurecht. Die Welt ist unglaublich groß und komplex und Medien wie das Internet und Wissenssammlungen machen es recht einfach, zu jeder Sache mehrere Verbindungen aufzubauen."

In meinen Augen tatsächlich mal eine wahre Aussage.
Kommentar ansehen
27.10.2011 21:36 Uhr von Frekos
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Aber das: Die Lybier JETZT im Dreck leben und sich von Hunden & Katzen ernähren, zeigt kein Schwein im TV....SOVIEL dazu das der Gadaffi nur Diktator war.... Wisst ihr was? Packt Proviant, Wissen & Leidenschaft für die Wahrheit ein und reist selbst in diese Länder! Untergrund Journalisten mit der Kamera gewappnet decken tagtäglich mehr von der Korruption unserer "achso heilen Welt" auf..
Kommentar ansehen
27.10.2011 21:37 Uhr von 0wnZ
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
80 Bunker: 80 Bunker voller Massenvernichtungswaffen, er ist noch nichtmal ´ne Woche tot, aber ALLE Waffen schon gefunden und vor allem entschärft?!

Alles Blödsinn!
Kommentar ansehen
27.10.2011 22:00 Uhr von Gorli
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
@1984: Deine Kommentare laufen immer darauf hinaus, dass irgendjemand lügt bzw dass man jemandem nicht glauben soll. Bist du Dr House? Alle Menschen lügen?

Ne im ernst, wenn ich so paranoid wie du wäre, könnte ich mir ja nichtmal mehr eine Pizza bestellen, weil mir der Bote bestimmt reingespuckt hat.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 22:01 Uhr von Lornsen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Massenvernichtungswaffen! Das hatten wir doch schon mal! Irak z. B.
Nun halt Lybien.
Und morgen wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben
Kommentar ansehen
27.10.2011 23:05 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Gaddafi "...Muammar Al Gaddafi hielt uns davon ab, sie zu verbrennen, wenn wir dazu in der Lage waren. Er hielt uns davon ab, die Ölquellen zu sprengen. Ich riet ihm, den Airport von Tripolis zu zerschlagen bevor Tripolis fiel. Doch er verweigerte das. Doch wo ist bei denen einer, der uns vor denen schützt? Und wer von denen wird gnädig sein? Ich werde sie verbrennen, bis meine Mutter lächelt und bis sie zufrieden ist...."
-Saif Al Islam Gaddafi, Donnerstag, 27. Oktober 2011-

gerechter Zorn...
Kommentar ansehen
27.10.2011 23:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
immerhin gibt man sich diesmal mehr Mühe: als damals beim PR-Flop im Irak ;)

http://www.guardian.co.uk/...
Kommentar ansehen
28.10.2011 08:02 Uhr von Sobel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Manche VT klingen wirklich an den Haaren herbeigezogen. Aber gerade solche Geschehnisse hier sind doch mit Leichtigkeit zu konstruieren.

@Perisecor

Und du siehst in jedem Tun der Regierung, welcher auch immer, den heiligen Engel.

Und das Argument, dass diese Waffen nicht eingesetzt wurden, weil der Gegner bessere hat, ist im Zusammenhang mit Krieg wohl das Dümmste, was ich je gehört habe.
Kommentar ansehen
28.10.2011 08:21 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
certicek, du sagst,
"Die meisten Verschwörungstheorien lassen Dinge weg oder legen sich Fakten zurecht. Die Welt ist unglaublich groß und komplex und Medien wie das Internet und Wissenssammlungen machen es recht einfach, zu jeder Sache mehrere Verbindungen aufzubauen."

Denk mal drüber nach, wie die Meinungsmache unserer Medien funktioniert: siehst du da einen Unterschied?
Weden wir von den Medien umfassend und ehrlich informiert?
Erfahren wir aus den Medien etwas anderes als das, was den Herrschaften ins Konzept oder Parteiprogramm paßt?
Werden wir NICHT dauernd belogen?
Gerade am Beispiel der "Durchsetzung einer Flugverbotszone" aka Libyenkrieg sieht man doch, daß kaum etwas gesendet wird, was der NATO nicht in den Kram paßt.
In England sah man auf BBC jeden Tag auch die negativen Aspekte, aber hier? Nix.

Wenn man also hüben wie drüben mit Hintergedanken und Manipulationen rechnen muß, kann man das nicht den "Verschwörungstheoretikern" vorwerfen und dann so tun, als würde wir von der Presse nicht genauso manipuliert.
Ist halt nur die Frage, ob man eher obrigkeitshörig oder eher kritisch ist...
Kommentar ansehen
28.10.2011 08:24 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bei: Saddam waren die Massenvernichtungswaffen der eigentliche Kriegsgrund. Man hat aber keine gefunden.
Bei Gaddafi war der Kriegsgrund ein anderer, aber man hat jetzt eben auch Waffen gefunden.

Was sollen die Verschwörungstheorien?
1.) Spielt es keine Rolle ob man in Lybien Waffen gefunden hat oder nicht, der Kriegsgrund war ein anderer.
2.) Wenn sie von den Amis (oder sonst wem) hingebracht wurden, warum hat man das nicht auch im Irak gemacht?

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:00 Uhr von kirkpatrik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte das: wirklich wahr sein:

Welch große Verwunderung!!!!
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:33 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Again, sowohl Saddam als auch Gaddafi haben die Technologie und die Waffen doch größtenteils von UNS erhalten- das war ja alles bekannt...blöd halt, wenn Saddam halt nicht den Iran, sondern die Kurden damit vergast und Gaddafi andererseits die Massenvernichtungswaffen wohl nicht gegen sein Volk einsetzen wollte...wie man es ja wohl hätte erwarten dürfen.

Jetzt kann man sich mal die Frage stellen: warum interessiert sich niemand für Syrien und die anderen afrikanischen Bürgerkriegsstaaten, in denen die vielfache Anzahl von Menschen getötet wurde, ohne daß die NATO die Länder ins Mittelalter zurückbombt?
Tja, die sind wohl zu arm. Da gibts wohl nix zu holen. Gründe gibts natürlich genug, aber jetzt plündern wir erstmal Libyen, bis es zum Gottesstaat wird oder ein ECHTER Bürgerkrieg ausbricht...
Kommentar ansehen
28.10.2011 10:44 Uhr von Jaegg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@again; perisecor: again:
2.) Wenn sie von den Amis (oder sonst wem) hingebracht wurden, warum hat man das nicht auch im Irak gemacht?

wieso sollte man MVW in das land bringen, wenn ein paar archivaufnahmen für die nachrichten ausreichend sind?

perisecor:
Das ist jetzt vielleicht eine Neuigkeit für dich, aber Angela Merkel wurde schon seit ihrer Jugend als Politikerin aufgebaut, erst in der DDR, später dann in der CDU.

das stimmt. merkel war seit lange der kleine schützling von kohl, welcher selber an BB-konferenzen teilnahm.
genau wie andreas meyer-landrut, welcher unter kohl gedient hat, an BB-konferenzen teilnahm und maßgeblich für den mauerfall verantwortlich war.

@news:
schonmal aufgefallen, wieviel negative presse nach gadaffis angeblichem tod aufkam? er wird einfach in das schlechtest mögliche licht gestellt, damit die leute mit dem ganzen krieg einverstanden sind und an das gute in den vereinten nationen glauben...
was gadaffi in den letzten 30 jahren für sein land getan hat und zu welchem wohlstand er der bevölkerung verhalf, interessiert hier wohl niemanden .. deppen!
Kommentar ansehen
28.10.2011 17:50 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ nokia1234

"Richtig! Die nennt man dann NACHRICHTEN oder Regierungserklärungen....."

Genau. Blog-Autoren oder "seriöse Sender" aus dem arabischen Raum, Russland etc. machen sowas natürlich nicht.


"Irgendwie seltsam (oder auch nicht):"

Ich habe bereits erschöpfend erklärt, warum Hussein 2003 und Gaddafi kein Giftgas gegen die USA/NATO/Verbündete eingesetzt haben.

1991 hingegen hat der Irak sehr wohl Giftgas, wenn auch nur in geringen Mengen, gegen die Alliierten eingesetzt.


"JEDES(!!!!!) Land würde im Ernstfall/Kriegsfall als letzte Konsequenz Massenvernichtungswaffen einsetzen!!!!"

Nein. Genau so, wie nicht jeder Mensch suizid begeht, wenn es erstmal keinen Ausweg gibt.


"Weil sie ganz einfach keine hatten!"

Da beide Staaten nicht nur definitiv über solche Waffen verfügt haben (siehe div. Erklärungen dazu aus der Vergangenheit der Staaten selbst), sondern diese auch eingesetzt haben (der Irak im 1. Golfkrieg massiv, im 2. Golfkrieg weniger, gegen die eigene Bevölkerung...) ist es doch sehr spannend, wie du so feste behaupten kannst, diese Länder hätten nicht über solche Waffen verfügt.


"was mit ihrer Bevölkerung passiert"

Natürlich. Aber weder wollten sie, dass ihre eigenen loyalen Truppen von solchen Waffen getötet werden, noch wollten sie auch noch die letzten Verbündeten (wenn auch inoffizielle) in der internationalen Gemeinschaft gegen sich aufbringen.


Von der reinen Zerstörung der doch nicht in unendlichen Mengen vorhandenen Abschussvorrichtungen mal ganz zu schweigen. Rohrartillerie findet sich nämlich recht gut aus der Luft...


"von den Amerikanern ohne mit der Wimper zu zucken, eingesetzt worden, wenn es die Situation erfordert hätte!"

Um genau zu sein wären die meisten Atombomben durch die nukleare Teilhabe von den europäischen NATO-Staaten eingesetzt worden.


@ Sobel

"Und du siehst in jedem Tun der Regierung, welcher auch immer, den heiligen Engel."

Nein. Aber ich phantasiere mir hier nicht irgendwelche Scheiße zusammen wie andere das offensichtlich gerne tun.


"ist im Zusammenhang mit Krieg wohl das Dümmste, was ich je gehört habe. "

Dann hast du noch nicht viel über Krieg gehört.

Es ging hier ja in keinem Fall um den totalen Krieg mit ungewissem Ausgang - der Sieger stand von vornherein fest.

1991 z.B. hat der Irak nach den ersten großen Verlusten den noch erhaltenen Teil seiner schweren Streitkräfte zurückgezogen - vor allem weil klar war, dass T-72 vs. M1 ungut für den T-72 ausgeht.


Manche hier scheinen wirklich zu glauben, es ginge hier um irgendwelche grandiosen Weltkriege, wo man an die Front geworfen hat, was theoretisch machbar war. Das war aber selbst im Zweiten Weltkrieg auf Seiten der Alliierten nur bis zu einem gewissen Punkt nötig - so kamen bessere schwere amerikanische Panzer genau so wenig zum Einsatz in Europa wie div. andere Waffen.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?