27.10.11 14:49 Uhr
 889
 

Rechtliche Schritte: "Knöllchen-Horst" sieht sich durch RTL verunglimpft

Ein Osteroder Frührentner, der bundesweit als "Knöllchen-Horst" bekannt wurde, sieht es als seine Aufgabe an, Falschparker aufzuspüren und anzuzeigen.

In der RTL-Sendung "Die zehn verrücktesten Deutschen" wurde er dafür jedoch eher ausgelacht, wogegen sich der Frührentner nun juristisch wehren will.

Er sieht sich von RTL verunglimpft, denn Dolly Buster kommentierte die Anzeigenwut von "Knöllchen-Horst" damit, dass ihn dieses Hobby bestimmt "geil" werden lasse. Auch das Argument von RTL, dass "verrückt" liebevoll-ironisch gemeint wäre, lässt er nicht gelten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Anzeige, Beleidigung, Knöllchen
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 15:00 Uhr von maki
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Ist das nicht die miese Ratte, die sogar mal: nen Rettungshubschrauber angezeigt hat?

Was man mit solchem xxx machen sollte, schreib ich lieber nicht... :-D
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:05 Uhr von backuhra
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Hin und her gerissen: RTL sind Verbrecher keine Frage, aber Petzen fand ich schlimmer als ALLES andere. Schon in der Schule damals.
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:35 Uhr von lina-i
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
RTL selbst dürfte: der falsche Ansprechpartner für eine KLage sein. Bedenklich sind eher die Meinungen der Moderatoren, die als Beleidigung gewertet werden könnten. Damit dürfte sich der Horst dann zum obersten Horst gestempelt haben....
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:36 Uhr von EvilMoe523
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Habe den Typen irgendwo anders im TV auch schonmal nebenher "kennengelernt" (könnte Pro7 gewesen sein) und da wurde er glaub ich unter genau der selben Rubrik aufgeführt, auf keinen Fall im positiven Licht...

In diesem Fall stehe ich aber ausnahmsweise hinter RTL, wohl im Wissen, dass in den Medien natürlich immer so geschnitten wird, dass die Leute noch eine ganze Ecke dämlicher rüber kommen.

Aber die Tatsache, dass es seine selbsterwählte Hauptmission ist, er Dauergast vor Gericht ist und wahr, wegen seiner Anzeigen und sich den Hass von ganz Osterode auf ihn gezogen hat + die Nummer mit dem Hubschrauber, lässt auch nur darauf schließen, dass er ein absolut lächerlicher armer, einsamer Vogel ist.

Wieso eigentlich Frührentner? Hat er doch das Elan den ganzen Tag umher zu pirschen und macht ungebeten die Arbeit der Polizei. Und wenn er sich dabei Filmen und interviewen lässt und somit seine Profilneurose beweist, muss er auch damit rechnen, dass ihn Niemand als Freund und Helfer sieht sondern als armselige Petze, der ein Spaß dran hat Alles und Jeden im Alltag ans Bein zu Pissen...
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:39 Uhr von Phyra
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@kommentatoren vor mir
Überlegt euch mal was ihr da sagt, es mag ein paar park- und halteverbote geben die diskutabel sind, aber die meisten sind gut begruendet, sei es nun wegen dem verkehrsfluss, wegen einfahrten oder hydranten und aehnliches.
Wenn nun jemand so etwas blockiert und deswegen die feuerwehr ersmal ewig auf den abschleppdienst warten muss bis sie an das wasser rankommt, dann ist das ganz bestimmt nicht folgenlos.

@backuhra
"petzen" impliziert immer, dass jemand etwas verbotenes gemacht hat, und in den meisten faellen hat das irgendjemanden geschadet, sei es nun koerperlich, geistig oder materiell. Solche leute zu maßregeln ist nicht falsch. es sollte einfach niemand etwas machen bei dem andere personen zu schaden kommen, und wer es doch macht tut es mit dem bewusstsein, dass er bestraft werden kann.
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:50 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Mal ganz davon abgesehen dass, er hat den Hubschrauber nie angezeigt.
Kommentar ansehen
27.10.2011 16:07 Uhr von lina-i
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ Phyra: Ein Rettungshubschrauber als Falschparker anzeigen soll diskutabel sein?

NEIN!

Rettungshubschrauber haben absoluten Vorrang vor allen anderen Verkehrsteilnehmern und für diese gibt es auch im Einsatz keine Halteverbote.

@ Trollverramscher:

"Der Hubschrauber mit der Kennung D-HDRM ´parkte´ zwischen 12:46 und 13:00 Uhr ´behindernd´ im eingeschränkten Halteverbot / auf dem Gehweg und auf der B 243."

Er hat "den Hubschrauber" also nicht angezeigt? Der Originaltext der Anzeige sagt aber etwas anderes aus...
Kommentar ansehen
27.10.2011 16:11 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht wirklich: http://www.stern.de/...

Edit: ist übrigens insgesamt sehr lesenswert

[ nachträglich editiert von trollverramscher ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 16:19 Uhr von lina-i
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ trollverramscher: Im Sern-Artikel ist auch folgende Grafik enthalten, die das Fax von Knöllchen-Horst zeigt:

http://www.stern.de/...

Wen hat er denn angezeigt, wenn er das Kennzeichen des Hubschraubers als einziges Merkmal nennt? Er hat nichts von Halter oder Piloten in seiner Anzeige geschrieben...
Kommentar ansehen
27.10.2011 16:26 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ähm... ja? Und nun? Jetzt weiß ich, dass du den Artikel nicht gelesen hast aber inwiefern bringt das mich - und vorallem dich - weiter?
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:47 Uhr von lina-i
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er "den Hubschrauber" nicht: angezeigt haben will, trotzdem es in seiner "Anzeige" drin steht, so ist es dann eine mögliche Straftat: "Irreführung staatlicher Organe". Das Argument, dass er die "Anzeigenummer" absichtlich weg gelassen habe, um die Behörden zu erheitern, ist absoluter Schwachsinn und bestätigt nur die kranke Persönlichkeit des Querulanten
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:03 Uhr von trollverramscher
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ach so ist das! Mir ist zwar klar, dass du nur rumtrollst aber ich bin dann doch irgendwie zu neugierig.

Was ist bitte "Irreführung staatlicher Organe" und warum macht ihn ein Scherz zu einer kranken Persönlichkeit?
Kommentar ansehen
27.10.2011 23:32 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer sich mit solchen Sachen: wie dem falsch "geparkten" Heli an die Behörden wendet (egal ob nun in Form einer Anzeige oder nicht),der hat definitiv einen an der Klatsche. Schaut euch mal die Sachen an,die er zur Anzeige gebracht hat,dann fällt auf,daß er minutengenau Verfehlungen seiner Mitmenschen angezeigt hat. Es geht daraus nicht hervor, wie lange die Fahrzeuge dort standen,d.h. ob sie wirklich geparkt oder nur gehalten haben. Genausogut könnten es Leute sein,die nur kurz angehalten haben,um ihr Hoftor zu öffnen o.ä....der Knöllchen-Depp macht da keinen Unterschied. Wieso findet sich in der Gegend da keiner,der ihm mal ordentlich die Kauleiste verbiegt ? Vor Gericht ist er aber letztendlich deswegen gelandet,weil sie ihn geblitzt haben und er mit dem Verweis auf das Recht am eigenen Bild die Zahlung verweigert hatte.
Kommentar ansehen
28.10.2011 22:41 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lachen: Solche Leute muss man nicht ernst nehmen.
Einfach laut lachen und den Idioten links liegen lassen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?