27.10.11 14:37 Uhr
 2.197
 

Gegen Vorurteile und Wissen aus Pornos: Aufklärung für geistig Behinderte

Die Berlinerin Mirka Schulz bietet in Brandenburg Aufklärungsseminare für geistig behinderte Menschen an und bekommt dafür nicht nur positive Reaktionen, sondern hat auch "viel Gegenwind".

Die Therapeutin weist darauf hin, dass viele Betroffene "ihr Wissen aus Pornos" beziehen würden, weil der Zugang zum Internet auch für sie einfach ist und sich das Wissen so nicht anlesen.

Eine richtige Aufklärung ist zudem wichtig, um auch dem sexuellen Missbrauch von geistig Behinderten vorzubeugen, meint Schulz. Der 45-Jährigen geht es vor allem darum, dass die Behinderten lernen, dass auch sie das Recht auf Sexualität und Familie haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Wissen, Aufklärung, Behinderte, Betreuung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 15:17 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Besser ist das.
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:02 Uhr von Akaste
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hmm, also... ach nein, ich sag dazu lieber nichts, sonst wird man hier wieder als Sonstetwas hingestellt.
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:03 Uhr von Trademark1
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Naja Recht auf Sexualität, klar. Aber Recht auf Familie? Wer erzieht das Kind dann? Soll etwa ein Säugling in die Obhut eines geistig behinderten?? Was ist mit vererbaren Behinderungen? Muss man dieses Schicksal wissentlich einem Menschen zumuten? Es sollten lebenswerte Lösungsansätze für geistig Behinderte geschaffen werden, die ohne Kinder auskommen. Wenn man sich umschaut, merkt man, das selbst "nur dumme" Menschen schon mit Kindern überfordert sind.
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:07 Uhr von daaark9
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
geistig behinderte haben kein anrecht auf eigene familie!
hört auf gegen natur zu kämpfen, denn sie hat sich was dabei gedacht und ihr werdet nur verlieren. das reicht mir schon, dass irgendwelche hartz4 assis sich fortpflanzen müssen und intelligente keine zeit dafür haben weil sie auf der arbeit hochbelastet werden wegen ihrer gabe um die assis durchzufüttern. dieser staat ist nicht sozial. das ist reine züchtung von einer debilen masse.
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:39 Uhr von 1234321
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten doch wieder die Pfleger diesen: Part übernehmen. Zurzeit stehn sie leider alltäglich vor Gericht, sodas die Patienten Pronos kucken müssen.
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:57 Uhr von ohyeah
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
erm Recht auf familie? Das sie wieder ein behindertes Kind zeugen? Ich bin zwar kein Nazi, aber Erbfehler können tatsächlich ausgerottet werden, indem sich die Betroffene Person nicht vermehrt / es ihr untersagt wird, und dafür bin ich auch! Sagt was ihr wollt, dem evolutinären fortschritt des Menschen steht sowas nur im weg...
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:04 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@daaark9: Was hat sich die Natur denn gedacht?

Behinderte könnten keine Familie haben wenn die unfruchtbar wären, sind sie Fruchtbar, hat die Natur sich was gedacht? Fortpflanzung.

Scheiße wa.

Zum Glück ist Dummheit nur begrenzt vererbbar, es darf sich ja jeder Fortpflanzen ^^
Kommentar ansehen
27.10.2011 21:15 Uhr von daaark9
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@dracultepes: eben nicht, sonst müsste man denen ja nicht zeigen wie das geht...
man sollte die eben einschläfern. ein mensch ist nur ein mensch, wenn er einen gesunden verstand hat. alle anderen körperlichen behinderungen sind unwichtig.
ich werde schon wütend wenn hirntote jahrelang am leben gehalten werden. das gehirn macht menschen aus, der rest ist nur biologischer abfall.
Kommentar ansehen
27.10.2011 21:24 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@daaark9: "eben nicht, sonst müsste man denen ja nicht zeigen wie das geht..."

Oh mein Gott ich hab dich fürn bischen Logikschwach gehalten aber nicht für Strunzendumm.

Man zeigt ihnen nicht wie "das" geht. Man zeigt ihnen wie es geht das man keine Kinder kriegt und das es normal ist. Wie "das" geht kriegt jeder Mensch intuitiv raus.

Das ist die Aufklärung aller Klassen und der Eltern in einem. Aber ich hab ganz vergessen dich hat keiner aufgeklärt du bist Universalgenie.Pille,Zyklus Plop und alles war da. Bestimmt schon im alter von 3.

Ja es ist wirklich Schade das Dumme sich Fortpflanzen dürfen.

QED