27.10.11 12:15 Uhr
 4.624
 

Altkanzler Helmut Schmidt und Peer Steinbrück: Legendäres Schachbild ist gestellt

Das schwarz-weiße Bild ist inzwischen legendär: Es zeigt den Altkanzler Helmut Schmidt und den SPD-Politiker Peer Steinbrück vertieft beim Schachspiel.

Doch nun stellt sich heraus, dass das Foto gestellt ist: Das Schachbrett steht für ein Spiel komplett falsch, denn es ist um 90 Grad gedreht.

Die bekannte Fotografin Ingrid von Kruse hatte nichts mit der Sache zu tun, sie erinnert sich: "Also ich habe da nichts gedreht. Ich habe nicht gespielt und auch keine Schachfiguren aufgestellt. Ich habe mir lediglich erlaubt, den Tisch ein bisschen zum Fenster hinzurücken. Da war es am hellsten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Peer Steinbrück, Schach, Altkanzler, Helmut Schmidt
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 12:51 Uhr von shmootz
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Tjaha: Schon damals schauspieler. Aber der Aschenbecher beim Helmut muss stehen
Kommentar ansehen
27.10.2011 12:56 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Das ein Schachbrett: nach einem bestimmten Schema aufgestellt sein muss, wusste ich aber auch noch nicht.
Ich dachte es wäre latte, da es doch von allen seiten aus gleich aussieht, oder?
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:09 Uhr von Ic3frog
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das schon, aber man muss schon darauf achten. Das Schachbrett wird immer so aufgelegt, daß das rechte Eckfeld immer weiß ist. Ist halt so :)
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:12 Uhr von sicness66
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wer: mit weiss spielt, dessen rechtes unteres Feld (h1) muss ebenfalls weiss sein. Nichtsdestotrotz setzt sich die Propagandamaschinerie für Steinbrück als Kanzlerkandidat fort...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:14 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: nein. tut es nicht.

egal ist es trotzdem. man kann schach genausogut seitenverkehrt spielen.
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:17 Uhr von sicness66
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
achja: Beide wollen gleichzeitig ziehen. Das sollte noch eher auffallen als das Brett :)
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:19 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool, des war mir neu. Man lernt hier ja doch noch was... Toll und Dank!
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:39 Uhr von Smokymakpot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich weis ja nicht wen ich mir die quelle so durchlese steht da einzig und allein das das schachbrett nicht richtig steht davon das die aktion gestellt ist irgendwie nichts
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:48 Uhr von cop54321
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas: Dann sind alle von mir gespielten Partien gestellt oder was?
Ich nehm das Brett wie es kommt und stell die Figuren auf.
Davon ab - klar ist das gestellt ist das gestellt ist ein Promofoto

[ nachträglich editiert von cop54321 ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 14:02 Uhr von Botlike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch wayne ändert sich doch nichts, wenn man das Brett dreht. Dann sind doch nur Dame und König vertauscht, aber beim Gegner doch auch. Insofern ist dann doch alles wieder in Ordnung.
Kommentar ansehen
27.10.2011 14:40 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zudem raucht Schmidt auf dem Bild nicht insofern muss es ja gestellt sein. ;-)
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:27 Uhr von SaxenPaule
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn so schlimm daran? Das Bild wurde fuer ein Buchcover aufgenommen. Wo ist das Problem, dass es getellt ist und was hat das mit Schauspieler usw. zu tun?

So ziemlich alle Buchcover sind gestellt ...

Dass es den Schachbrettfehler gab, ist natuerlich etwas peinlich :D
Kommentar ansehen
27.10.2011 15:37 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Regel: Weiße Dame auf weißem Feld
Da die Aufteilung für Weiß

A1 S Turm
B1 W Springer
C1 S Läufer
D1 W Dame
E1 S König
F1 W Läufer
G1 S Springer
H1 W Turm

D1 D = Dame als Eselsbrücke

Für Schwarz stehte die schwarze Dame auf schwarzem Feld
D8 ist da schwarz und wieder D = Dame
Kommentar ansehen
27.10.2011 16:55 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
legendär? Steinbrück 4 Kanzler?

nö, ohne mich
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:05 Uhr von Winfield64
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
spiegelverkehrt: Das Bild wurde einfach nur spiegelverkehrt gedruckt ,-)
Kommentar ansehen
27.10.2011 17:08 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da die Kampagne ohnehin nur "gestellt" ist passt das Foto doch hervorragend.

Wie das Abendblatt verrät, soll Schmidt ziemlich entnervt auf das bestellte Foto-Shooting reagiert und wenig Verständnis für längeres Hin & Her zum Audruck gebracht haben.

Beide sind ja angeblich versierte Schachspieler - umso erstaunlicher, dass dieser Schnitzer hatte passieren können. Schmidt muss es ergo sehr eilig gehabt haben.

Für den Banken-Deregulierer, Mitarchitekten der Finanzkrise 1.0 und den selbst ernannten Kanzlerkandidat Steinbrück etwa peinlich - es wird ihn viele Schach-Partien gekostet haben, Schmidt überhaupt für diesen Termin und das Buch zu überreden.

Aber so ist das nun mal, wenn man an der eigenen, vorschnellen Kanzlerkandidaten-Kür arbeitet....

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 18:02 Uhr von verni
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hey neeee: verschohnt uns bloss mit noch mehr Politkasper aus Germany....wir haben jetzt genug Ärger an der BAcke der von den Verbrechern der derzeitigen Parteiendiktatur verbrochen wurde. Was wir hier noch brauchen ist ne Revolte und zwar eine heftige ansonsten sind wir morgen verkauft....ach halt ne, das sind wir ja eh schon.
Kommentar ansehen
08.12.2011 02:37 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@verni: Ich kann dieses ewige Revolten-Gequatsche nicht mehr hören!
Solange Du mir nicht klipp und klar erzählen kannst, wie Deine neue Ordnung nach der Revolte KONKRET aussehen soll und WER genau das in welchem zeitlichen Rahmen realisieren soll, solange ist das Ganze bloß eine vorgeschobene Geschichte, um sich bei Randale selber zu beweihräuchern.

Sich dann aber beschweren, wenn man mit einer Kugel zwischen den Augen endet, abgefeuert von einem Normalbürger, der zwischen Pest und Verdammnis dann doch lieber ein bisschen Pest wählt. Die geht wenigstens auch wieder weg.

Außerdem: Was hast ganz speziell DU denn für Ärger an der Backe? Dir scheint´s doch nicht schlecht zu gehen. Du hast eine warme Bude, einen Computer, Zeit ...
Was hast Du für Ärger?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peer Steinbrück wird nach Bundestagsaus Vorstandsberater der Direktbank ING-DiBa
Peer Steinbrück gibt sein Mandat als Bundestagsabgeordneter ab
Peer Steinbrück: "Anonyme Briefkastenfirmen sind eine Riesenschweinerei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?