27.10.11 10:32 Uhr
 910
 

Großbritannien: Automatische Gefängnisstrafe für jugendliche Sexualstraftäter

Obwohl Kenneth Clarke, der britische Justizminister, eine eher liberalere Gesetzgebung verfolgt, kündigte er nun eine Verschärfung der Strafmaßnahmen für Sexualstraftäter und Gewaltverbrecher an. Dies geschah wahrscheinlich auch auf Druck des Premierministers David Cameron.

Schon 16- und 17-Jährige sollen zum Beispiel bei Messerattacken oder Sexualverbrechen automatisch für mindestens vier Monate ins Gefängnis geschickt werden. Volljährige erwarten mindestens sechs Monate Zuchthaus. Des Weiteren wird eine "two strikes and you´re out" - Regel eingeführt.

Das bedeutet, dass Gewaltverbrecher im Wiederholungsfall lebenslänglich eingesperrt werden können. Das Gesetz wird nun noch angepasst um sicherzustellen, dass Hausbesitzer sich gegen Einbrechern auch mit "angemessener" Gewalt verteidigen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DEvB
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Sexualstraftäter, Gefängnisstrafe, Gewalttäter
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 10:32 Uhr von DEvB
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Ich halte dies für eine sehr gute Regelung, gerade die Teile zum Jugendstrafrecht. Vielleicht schreckt dass einige mehr ab, wenn sie nach einer Messerattacke sofort automatisch für 4 Monate in den Bau wandern. Wenn das auch in Deutschland eingeführt wird, wäre ich auf jeden Fall nicht dagegen.
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:45 Uhr von artefaktum
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:05 Uhr von Serverhorst32
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Naja: die Amerikaner haben doch 3 Strikes oder?

Eine automatische Haftstrafe ohne, dass man die Tat bewertet bzw. den Umfang oder die Schwere der Tat ist schon ein starkes Stück. Letztendlich werden damit auch Leute verurteilt die bsp. einvernehmlich Sex hatten aber die Altersgrenze nur bsp. um wenige Monate überschritten haben.

Abgesehen davon frage ich mich oft, was für Idioten in den Regierungen sitzen. Statt die Gesetze immer schärfer und strenger zu machen und immer mehr Menschen einzusperren sollte man halt lieber mal aufpassen was man für Menschen ins Land lässt!

Eine Einwanderungspolitik wie Kanada und man hat fast gar keine Probleme mit Kriminalität! Ich habe mal eine Reportage gesehen, da lassen die Leute sogar in großen Städten teilweise ihre Haustüren unverschlossen so "sicher" ist es da. Und das obwohl die weder die Todesstrafe haben noch jeden wegen einer Kleinigkeit für 100 Jahre ins Gefängnis werfen.

Naja denken ist bei vielen Politikern eben nicht gerne gesehen ... lieber populistisch höhere Strafen fordern und die tatsächlichen Probleme ignorieren.
Kommentar ansehen