27.10.11 09:40 Uhr
 171
 

Golf von Mexiko: BP darf wieder bohren

Am gestrigen Mittwoch gab die US-Behörde für Umweltsicherheit bekannt, dass der britische Ölkonzern BP nun wieder bohren dürfe.

Nach der Explosion der Plattform "Deepwater Horizon" im vergangenen Jahr flossen Millionen Liter Erdöl ins Meer und BP verzeichnete einen Schaden von 41,3 Milliarden Dollar.

Die im Nachgang erlassenen Sicherheitsanforderungen wurden von BP erfüllt und somit können die Bohrungen rund 200 Kilometer vor der Küste von Louisiana beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Umwelt, BP, Ölpest, Golf von Mexiko, Bohrung
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 09:55 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: Ja WENN wir nicht so abhängig wären von dem verdammten Zeug. Würde ich jetzt fordern, dass die das lassen.
Aber wenn ich so weiterleben will wie ichs tu, dann muss ichs wohl gutfinden.
Verdammte Faulheit.
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:26 Uhr von 4thelement
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen neu angeschafften Ölabsaugschiffe: und neu gegründeten Firmen , in die man investiert hat brauchen halt was zu tun ..... Das ist glaub ich das gleiche wie mit den Rüstungsfirmen und Krieg - haben wa keinen machen wa uns einen ..... die ganzen Bomben haben ja auch nen Mindesthaltbarkeitsdatum ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?