27.10.11 09:31 Uhr
 130
 

Saurier vollzogen weite Wanderungen, um Wasser zu finden

Henry Fricke vom Colorado College (Colorado Springs, USA) untersuchte die fossilen Zähne eines Sauriers namens Camarosaurus lentus. Aus der Analyse des Zahnschmelzes zogen die Forscher einige Erkenntnisse über das Fressverhalten des großen Pflanzenfressers, der in der Jurazeit lebte.

Der Sauerstoff in den verschiedenen Zahnschmelzschichten zeigt, dass die Saurier zeitweise kein Wasser fanden und somit wohl weite Wanderungen unternehmen mussten. Anhand des Sauerstoffgehaltes kann man sogar bestimmen, wo und in welcher Höhe die Saurier Wasser fanden.

So ist festzustellen, dass die Saurier zwischen Tiefland und Bergland bis zu 300 Kilometer Wanderung auf sich nahmen. "Vermutlich verließen die Tiere das Flachland zu Beginn der sommerlichen Trockenzeit und kehrten im Herbst wieder zurück", so Fricke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Beweis, Saurier, Dino, Wanderung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen
Argentinien: Mehr als 70 NS-Relikte sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?