27.10.11 09:17 Uhr
 1.399
 

Na dann, guten Appetit: Lebensmittelkontrollen zeigen Mängel bei der Hygiene

Lebensmittelkontrolleure waren unterwegs und das Verbraucherschutzministerium veröffentlichte ihre Ergebnisse: Bei einem Viertel der Betriebe konnten sie Mängel feststellen. Überprüft wurden 538.000 Lebensmittelhersteller oder -verarbeiter, die Gastronomie sowie Bäcker und Metzger.

Ein Problem herrscht offenbar bei der Sauberkeit: 16 Prozent der Gaststätten mit Küche und fast 30 Prozent der Kneipen mussten in dem Punkt beanstandet werden. Von über 400.000 Proben waren über 13.000 nicht in Ordnung. Die meisten hatten Fehler bei der Kennzeichnung.

Die Verbraucherorganisation "foodwatch" fordert, dass die Betriebe ihre Prüfergebnisse direkt am Eingang aufhängen sollen. So "haben die Verbraucher die Wahl zwischen den guten und den schlechten Betrieben", so die Verbraucherschützer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Prozent, Mangel, Hygiene, Appetit, Lebensmittelkontrolle
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.10.2011 10:17 Uhr von kirkpatrik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist ja wieder mal was ganz was neues....
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:18 Uhr von saber_
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
ich kanns ja verstehen das gewissen richtlinien eingehalten werden sollten... einfach um grob fahrlaessige sachen zu vermeiden...


aber irgendwo kann man auch uebertreiben.... zur zeit unserer grosseltern war die hygiene auch noch nicht so grossgeschrieben...und trotzdem haben sie ueberlebt!

in anderen laendern ist es auch heute noch so.... auch die leute leben!


natuerlich kann man nun mit der hoeheren lebenserwartung und dergleichen argumentieren... ich muss jedoch zugeben das mich mein klinisch sauberes umfeld nur krank macht...

frueher bin ich sommer wie winter regelmaessig im wald gewesen...man hat quasi "dreck" gefressen... bissl erde schadet nie ;)

seitdem ich keine zeit mehr fuer so etwas hab und nurnoch auf der relation arbeit - bett zu finden .... und schon kraenkel ich wegen jedem scheiss rum...
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:34 Uhr von Trueman80
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@saber_: Zu Zeiten unserer Großeltern gab es auch keinen Analogkäse, unzählige Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe etc.

Da waren diese Dinge noch im überschaubaren Rahmen und man hat sich trotz hygienischer Verunreinigungen noch sehr viel besser ernährt als heute.

Der sogenannte "Dreck" war also weder früher, noch heute das größte Problem. Außerman man meint mit Dreck, den ganzen Mist der in unsere Nahrungsmittel gepanscht wird, ohne das es darin etwas zu suchen hätte.
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:40 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Saber: Früher dürften aber z.b. allergien nicht soweit verbreitet gewesen sein. Zumindest wenn ich mich recht erinner.

Wo sind eigentlich die ganzen Gammeldöner Schreier die immer von ihrer Currywurst Pommes palawern?
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:39 Uhr von Alh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach: nee.
Da schließen sie das WKD und dann wundern sie sich, dass an vielen Orten die Hygiene nicht mehr eingehalten wird.
Wen wunderts?
Aber hauptsache wieder mal am falschen Ende gespart.
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:41 Uhr von Sep
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen die Läden jetzt nen Aushang machen alá: "Wir sind schlecht..kaufen Sie woanders" ?

Durch solche zum Teil übertriebenen Kontrollpunkte, weil sich mal wieder jemand wichtig machen möchte auf dem "Opinion Control"-Markt, leiden wieder Wirtschaftszweige, die ohnehin durch Grossmärkte aus dem Rennen gedrängt werden.

Lebensmittelanbieter-Rating-Listen werden wohl bald kommen oO..Und zitiere mal den "Postillon":" Ratingagentur stuft Rating von Ratingagentur herab."

[ nachträglich editiert von Sep ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:58 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Listen müssten öffentlich gemacht werden, der Verbraucher hat ein Recht zu erfahren wer bei der Hygiene schlampt.
Kommentar ansehen
27.10.2011 12:08 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sep: "...nen Aushang machen alá: "Wir sind schlecht..kaufen Sie woanders" ?"

Nein eher:" Wir schaffen es nicht anständig zu putzen".

Warum nicht? Weil sich jemand wichtig machen möchte? Sorry aber wer es nicht schafft einfachste Hygiene einzuhalten darf keinen Laden führen oder besitzen und ich als Kunde will das wissen. So einfach ist das. Das hat nichts mit wichtigmachen zu tun.
Kommentar ansehen
27.10.2011 13:38 Uhr von ElJay1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Topidee: Möchte nicht wissen wie oft ich dachte das ich eine "Magendarmgrippe" hatte, obwohl es vielleicht einfach nur die Currywurst oder der Gummiadler vom Imbiss war :s
Kommentar ansehen
27.10.2011 20:00 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korinthenkackerei: Was meint ihr wohl, was diese Kontrolleure alles in euren Küchen zu beanstanden hätten?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?