26.10.11 18:10 Uhr
 273
 

Wie grün ist Apple? Riesige Solaranlage für Serverfarm erfordert Rodung

Im US-Bundesstaat North Carolina betreibt Apple eine neue, große Serverfarm, die unter anderem die Infrastruktur für den neuerlich gestarteten Dienst iCloud beherbergt. Auch das benachbarte Grundstück hat sich Apple gesichert, wie schon früh bekannt wurde.

Anders als zunächst angenommen gilt dieses jedoch nicht der Erweiterung der Anlage, sondern soll laut US-Medienberichten Platz für eine knapp 70 Hektar große Solaranlage eigens für Apples Datencenter bieten. Konkrete Baupläne liegen den zuständigen Behörden allerdings noch nicht vor.

Einerseits dürfte eine solche Anlage zukünftig Stromkosten einsparen, passt auf der anderen Seite aber auch zu Apples angestrebtem grünen Image. Weniger passend sind da die andauernden Brände auf dem Grundstück, über die sich Anwohner beklagen - Apple bereitet das Gebiet so bereits für den Bau vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Server, Solar, Anlage, Farm, grün, Rodung
Quelle: www.appleradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 19:11 Uhr von lina-i
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Apple hat ein grünes Image? Wer seine Produkte in China fertigen lässt, kann kein grünes Image haben....
Kommentar ansehen
26.10.2011 21:10 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bratäpfel, wie umweltfreundlich! Das wird aber die Apfeljünger auch nicht stören. Brennt ruhig ganze Wälder nieder für ein Mobile, das auch neuerdings von Linkshändern bedient werden darf! Noch gibt es genügend Wald...
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:11 Uhr von SClause
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: Warum brennen die den Wald nieder?

Die könnten ihn doch roden lassen und das Holz in den Handel bringen und als alternativen Baustoff nutzen.

Da sieht man, dass sie einfach zu viel Geld haben. Niederbrennen ist halt günstiger.


PS: Ich hoffe ich liege mit meiner Vermutung falsch und die Brände haben eine andere Ursache.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?