26.10.11 17:42 Uhr
 3.329
 

Coca-Cola: Neues Dosendesign zeigt Engagement für gefährdete Eisbären

Der Getränkehersteller Coca-Cola hat sich mit dem World Wildlife Fund zusammengetan. Die Kooperation soll die Einrichtung von Schutzzonen für Eisbären und andere gefährdete Tierarten im Polarkreis ermöglichen. Außerdem will man an der Sensibilisierung für den Klimawandel mitwirken.

Coca-Cola trägt sein Engagement in diesem Millionenprojekt nach außen, indem es das Design der bekannten roten Getränkedosen anpasst, denn diese werden künftig weiß. Die Kooperation zwischen Coca-Cola und dem WWF wurde auf fünf Jahre ausgelegt.

Nicola Kettlitz, Präsident der Coca-Cola GmbH sagt, die aktuelle Kampagne sei Teil einer Reihe von Initiativen des Unternehmens, die produktionsbedingten Auswirkungen auf Umwelt, Wasser und Klima zu verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Design, Kooperation, Coca-Cola, WWF, Dose, Engagement
Quelle: www.vancouversun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 18:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ist die Dose mit dem Light-Gesöff nicht sowieso schon weiss?

Dannmuss man ja demnächst besonders gut schauen, ob man nach Zuckerwasser oder Zuckerwasser Light greift...
Kommentar ansehen
26.10.2011 18:39 Uhr von Marky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Image aufpollieren ?

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.10.2011 18:40 Uhr von kingoftf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute: Idee, die armen Viecher können nun mal am wenigsten für das Wegschmelzen der Eisflächen
Kommentar ansehen
26.10.2011 18:59 Uhr von moegojo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lieber vor der eigenen haustür kehren und rinder und pferde schützen indem man als sponsor bei rodeos zurück tritt...
Kommentar ansehen
26.10.2011 20:20 Uhr von GRIZZLY73
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Coca Cola Boykottiere ich: Coca Cola Boykottiere ich , weil diese Firma absolute Umwelt Sau ist und Menschen sogar wegen dieser Firma sterben.
Coca Cola Case unbedingt ansehen!
Kommentar ansehen
26.10.2011 22:49 Uhr von game130
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Billiger versuch: das Image aufzupolieren. Wie Coka überall die Umwelt belastet und den armen das Wasser zum Leben klaut wird nicht erwähnt.

Jetzt wird wieder die Gefühlsschiene gefahren und SÜßE Eisbärbaybs werden gerettet. Das kommt doch immer gut an^^
Kommentar ansehen
27.10.2011 01:56 Uhr von smoke_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Netter Versuch. Aber die Eisbärenpopulation befindet sich derzeit tatsächlich auf einem historischen HÖHEPUNKT.
Kommentar ansehen
27.10.2011 07:26 Uhr von dobbi12000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
we love to entertain you Da es nachweislich keinen Klimawandel, keinen Eisrückgang am Nordpol, somit keine Verkleinerung des Lebensraums für Eisbären gibt handelt es sich auch bei dieser Aktion wieder einmal um eine "Unterhaltungsshow" für das braingewaschene Sklavenvolk. "Gib Ihnen Brot und Spiele und Sie werden nicht fragen..."
Kommentar ansehen
27.10.2011 08:46 Uhr von akr6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blechdose: Hm,
wie groß war noch gleich der Energiebedarf um eine Dose aus Weißblech herzustellen. Naja, dann lassen wir mal Cola ihr Image aufpolieren. Jeder der da etwas kritisch ist wird es so oder so blicken.
Kommentar ansehen
27.10.2011 09:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
noch n grund mehr pepsi zu kaufen: ich mag keine eisbären -.- machen immer so auf süsse knuddelviecher, aber in wirklichkeit sind des voll die blutrünstigen assi-raubtiere...-.-
Kommentar ansehen
27.10.2011 10:47 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wär´s! Dann müsste Coca Cola Washington und Moskau davon abhalten, das Öl unterm Packeis anzapfen zu wollen. Aber eher sprengen die das Eis weg, wenn es ihnen nicht schnell genug wegschmilzt, um da dran zu kommen.

Der Nordpol hat etwas, wo die ganze Welt nach lechzt und deswegen haben die Eisbären leider keine Chance - mit oder ohne Coca Cola.
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:22 Uhr von nyquois
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich könnte jedes mal kotzen, wenn ich den Mythos vom "gefährdeten Eisbären" höre.
Die Eisbärpopulation ist so zahlreich wie schon lange nicht mehr, und sie steigt rasant weiter an. Und es gab auch schon in naher Vergangenheit einen Eisfreien Nordpol, und trotzdemsind sie nicht ausgestorben.
Die blinde und dumme Hetze ist langsam zum Heulen.
Kommentar ansehen
27.10.2011 11:44 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Werte Zeitgeist: liebhaber labert ned son stuss. Die Eisflächen schwinden, auch wenn es nicht *nur* am Klimawandel liegt bzw eher dem natürlichen der alle paar tausend jahre mit oder ohne Menschen zustande kommt.

Das Coca Cola zwar einen Mythos schütz ist unerheblich sie zeigen etwas. Eine werbebotschaft die man mit bissl Grips auch allgemeiner sehen kann.

Zu den "Coke klaut den Leuten das Wasser".... nennt sich survival of the fittest :-) und da ihr ja auch alle gleichzeitig gegen die Kirche und Gott seid müsst ihr diesen Weg nunmal als den Evolutionären annerkennen.


@Nyquois
Naja dumme hetze isses nun nicht aus dem oben genannten Grund, dennoch haste für die Grundinfos erstmal nen + bekommen ^^

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?