26.10.11 15:00 Uhr
 213
 

Eitorf: Fahrer von Grillhähnchenwagen mit 1,3 Promille erwischt

In Eitorf ist jetzt ein der Fahrer eines Grillhähnchenwagens mit 1,3 Promille erwischt worden.

Die Beamten wurden von Zeugen alarmiert, die beobachteten, wie der Laster in Schlangenlinien fuhr und zudem immer wieder in den Gegenverkehr geriet.

Die Polizei stoppte den Grillhähnchentransporter. Beim anschließenden Alkoholtest zeigte sich der Grund für die Fahrweise. Satte 1,3 Promille zeigte der Test an. Der Führerschein wurde dem Fahrer abgenommen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Promille, Alkoholtest, Grillhähnchen, Schlangenlinien
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 15:23 Uhr von Smoothi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bekomm Appetit auf ein Grillhähnchen... ;)
Kommentar ansehen
27.10.2011 00:04 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Am Freitag: ist wieder Markttag. Mal schaun, wer dann den Hähnchenwagen zum Markt fährt.

@DerBelgrath

Mit dem richtig abschreiben geb ich Dir recht. Den Checkern darf man da aber wahrscheinlich keinen Vorwurf machen. Die können doch nicht bei jedem Ort immer nachgucken, ob der auch richtig geschrieben ist.

Übrigens steht in der Quelle "Bemten" statt "Beamten". Fehler kommen also überall vor, nicht nur auf SN.
Könnte vielleicht daran liegen, dass die News immer noch von Menschen geschrieben werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?