26.10.11 15:05 Uhr
 362
 

Berlin: Phishing-Bande festgenommen - Sie verursachte einen Millionenschaden

In Berlin wurde eine Phishing-Bande festgenommen. Die Gruppierung war über zwei Jahre lang tätig und prellte über 1.000 Opfer um mindestens 1,3 Millionen Euro.

Die Bande lockte ihre Opfer auf gefälschte Webseiten. Dort wurden diese aufgefordert unter anderem ihre Kreditkartendaten einzugeben.

Mit diesen Daten sollen die Verdächtigen Geld von den Konten der Opfer abgezogen und auf die Konten sogenannter "Finanzagenten" überwiesen haben. Diese übergaben das Geld an die mutmaßlichen Hintermänner. 115 Beamte des LKAs führten elf Hausdurchsuchungen durch und nahmen sechs Beschuldigte fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DEvB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Festnahme, Bande, Phishing, Kriminell
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 15:05 Uhr von DEvB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Art von Kriminalität führt natürlich auch leider zu einer immer schärferen Überwachung des Internets.
Kommentar ansehen
26.10.2011 15:10 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: 10 rücken nach...
Kommentar ansehen
26.10.2011 15:13 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erfolgsmeldung der Polizei: http://www.berlin.de/...
Kommentar ansehen
26.10.2011 16:09 Uhr von Montrey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: mal gespannt mit welcher grandiosen härte diese Leute bestraft werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?