26.10.11 09:51 Uhr
 147
 

Italien: Regierungskoalition einigt sich auf Kompromiss zur Rente mit 67

Es gibt eine vorläufige Einigung der zwischen der Partei von Silvio Berlusconi und der von Umberto Bossi angeführten Lega Nord. Nachdem die Lega Nord eine Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre strikt ablehnte, gab sie nun in diesem Punkt nach.

Die Zahl der Dienstjahre bis zur Rente soll aber nicht erhöht werden. Dieser Kompromiss, der zu Eindämmung der ausufernden Staatsverschuldung in Italien beitragen soll, wird nun den anderen europäischen Ländern zur Bewertung vorgestellt.

Derzeit müssen Frauen bis zum 60. Lebensjahr und Männer bis zum 65. Lebensjahr arbeiten. Eine Rentenreform gilt als besonders lukrative Sparmaßnahme, da Italien für Pensionszahlungen gut 15 Prozent des BIPs verwenden muss.


WebReporter: DEvB
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Rente, Silvio Berlusconi, Kompromiss, Regierungskoalition, Umberto Bossi
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 09:51 Uhr von DEvB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mindestanzahl der Dienstjahre wird leider nicht in der Quelle genannt. Sollte diese zu niedrig liegen handelt es sich bei diesem "Reförmchen" sicherlich wieder mal um eine Luftnummer.
Kommentar ansehen
26.10.2011 11:07 Uhr von CripKiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unlogisch derzeit müssen Frauen bis zum 60. Lebensjahr und Männer bis zum 65. arbeiten.

Dabei Leben doch Frauen länger, müsste das dann nicht andersrum sein? ;)

Wäre zumindest fair :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?