26.10.11 09:24 Uhr
 106
 

Projekt "Bedrohtes Bodenarchiv Nordsee" startet

Vor Tausenden von Jahren bewohnten Menschen das Gebiet, wo sich jetzt die Nordsee erstreckt.

Vom Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) in Bremerhaven wurde ein Forschungsprogramm entwickelt, das die potenzielle archäologische Schatzkammer in der Nordsee untersuchen soll. Das Programm nennt sich "Bedrohtes Bodenarchiv Nordsee".

Es wurde kürzlich vom Bundesforschungsministerium bewilligt und 670.000 Euro wurden bereitgestellt, um das Projekt zu finanzieren. Die Arbeit besteht darin Funde zu bergen und zu katalogisieren. Man hofft unter anderem Einblicke in die Epoche der Steinzeit zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Projekt, Archäologie, Nordsee, Steinzeit, Bremerhaven
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?