26.10.11 08:20 Uhr
 6.399
 

Angela Merkels Schuldenhebel: Verliert Deutschland am Ende sogar seine Goldreserven?

Vor der kommenden Abstimmung zum geplanten Schuldenhebel haben führende Politiker aus Union und FDP nun gewarnt. Da mit den geplanten Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit steigt, das Deutschland haften muss, könnte Deutschland am Ende sogar seine Goldreserven verlieren.

Denn wenn die geplante Euro-Rettung schief geht, haftet Deutschland im Ernstfall mit seinem gesamten Vermögen.

Für den CDU-Haushaltsexperten Norbert Brackmann besteht zum Beispiel die Gefahr, dass das Risiko für Deutschland bei den geplanten Maßnahmen ins Uferlose steigen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Griechenland, Angela Merkel, Gold, Reserve
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sind Sie Feministin": Frage bringt Angela Merkel auf Frauengipfel ins Stottern
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

55 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 08:36 Uhr von verni
 
+147 | -10
 
ANZEIGEN
LEUTE: ich hoffe jedem ist klar was passiert wenn man mit seinen Goldreserven haftet, JA?

Wenn das zum tragen kommt, müssten Millionen Deutsche auf die Strasse gehen und diese Volksverbrecher lünchen. Sorry aber es ist so denn wenn die Goldreserven Deutschlands weg sind, heisst das nichts anderes als dass absolut alles verkauft ist. Es gibt keine realen Staatsfinanzmittelwerte mehr......wo andere Länder sich gerade mit Gold eindecken, gibt Deutschland jetzt seines für diese EU-Drecksauerei her? FÜR WEN BITTE???

Noch mal, wenn das passiert, ist hier jeder auf sich gestellt.....Staat ist in meinen Augen ohnehin schon nicht mehr existent da es keine politische Vertretung des Volkes gibt....das muss inzwischen auch der Dümmste erkannt haben. Jeder Cent an Steuern der hier abgezockt und malocht wurde, war ein cent zu viel.

Ich hoffe, das Volk wacht demnächst ENDLICH auf und lässt es bitterböse krachen.
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:41 Uhr von Bender-1729
 
+63 | -2
 
ANZEIGEN
Unser Ferkel schafft das schon Inflation, wir kommen!

Ich hab schon lange gewusst, dass Merkel diesem Land enorm schaden würde. Ich hätte nur nicht gedacht, dass es mal so dick kommt. :(
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:47 Uhr von psycoman
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
liegen sowieso in den USA: Also ich meine einmal gelesen zu haben, dass die deutschen Goldreserven, odedr zumindest ein großer Teil davon, in den USA gelagert werden. Also wären die eh nicht jederzeit verfügbar, oder?

Dass man für andere mithaften muss, hat eine gemeinsame Währung wohl so an sich. Auch ohne Euro sind wir nicht alle verhungert und konnten Produkte verkaufen, auch ins Ausland.

Der Euro bringt wohl mehr Firmen etwas, als er vorteile für den Normalbürger hat.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:00 Uhr von Serverhorst32
 
+13 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:14 Uhr von maki
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Erst das bisschen Restgold, dann das Schienennetz wie nach 45.

Cool. :-D

Was wäre sonst noch so in Volkseigentum?
Fällt noch jemand was ein?

Das Meiste wurde ja schon längst billigstmöglich an irgendwelchen Abschaum verscherbelt (sog. "Privatisierung")...
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:18 Uhr von azru-ino
 
+11 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:19 Uhr von Sonnflora
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
@ serverhorst: >>>Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten!<<<

Über diesen Satz solltest du und auch alle anderen, die so auf die "tollen" Wahlen bauen, mal nachdenken...
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:22 Uhr von Klecks13
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Halb so wild: Unser Gold bekommt die EU sowieso nie. Oder glaubt einer, die USA geben es uns jemals wieder zurück?

Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: Bundesferkel hat bereits vor 2 Jahren heimlich still und leise unsere Goldreserven in die USA transportieren lassen, um sie dort "sicher zu lagern".

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:27 Uhr von Sonnflora
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich sage es immer wieder: Die Ursache des ganzen Dilemmas ist und bleibt das betrügerische zinsbelastete Geldsystem.

Und ich rate wirklich jedem hier, legt euch Voräte an! Lebensmittel, Kleidung, etc.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:40 Uhr von Boron2011
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
hehe, der ist gut!

Deutschland hat gar keine nennenswerten Goldvorräte. Der nennenswerte Goldvorrat wurde in die USA verfrachtet und lagert in der FED. Nachweise darüber werden keine geliefert, obwohl schon zig Politiker versucht haben, Einsicht über den Verbleib des Volksvermögens zu bekommen.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:40 Uhr von Serverhorst32
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Sonnflora: "Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten!"

Ist das die Ausrede der Leute die nicht wählen gehen und damit ihre Stimme an die etablierten Parteien verschenken?

Natürlich ist das absoluter Unsinn, jede Wahl kann etwas ändern, wenn das Volk das möchte. Da dies aber nicht der Fall ist, wird eben seit Jahrzehnten CDU/CSU und SPD gewählt.

Und damit kommen wir wieder zu der logischen Ableitung, dass es der Wille der Mehrheit des dt. Volkes ist was in und mit der EU bzw. unseren Steuergeldern passiert.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Serverhorst_32: Dir ist aber schon klar, dass diese "Minderheit", die SPD und CDU *nicht* gewählt haben immerhin 45% der wählenden Bevölkerung darstellt.
https://secure.wikimedia.org /wikipedia/de/wiki /Bundestagswahl_2009

Und selbst von den SPD- und CDU-Wählern, ja nicht mal von deren Parteimitgliedern, sind 100% begeistert vom sogenannten "Rettungsschirm". Womit das mit der Mehrheit so eine Sache ist.

Abgesehen davon hat man seine Stimme bei der Wahl einer Partei GEgeben, und sie nicht ABgegeben. Nur ist das den etablierten Parteien nicht (mehr) bewusst.

Naja, es wird jetzt halt so lange Geld in irgend welchen schwarzen Löchern versenkt, bis kein´s mehr da ist. Griechenland ist nur der Anfang. Und der Rest der "PIIGS" steht auch schon in den Starlöchern. Ich warte nur drauf bis Frankreich und Deutschland ebenfalls gerettet werden müssen. Nur wird dann niemand mehr da sein, der uns retten kann. Die USA haben ihre eigenen Probleme an den Finanzmärkten, und Ostasien wird vermutlich auch nicht in Europas Rettung investieren, wenn´s mal soweit kommen sollte.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:50 Uhr von CoffeMaker
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
"Bedeutet, wir können, und werden am Ende noch Haus und Hof verlieren."

Soweit kommt es nicht. Liegt auch nicht im Interesse der Geldlobby dir auch noch Haus und Hof zu nehmen.
Das Interesse liegt darin den Staat gewaltsam zu überschulden so das er seine Schulden nie los wird. Das bringt
a) sichere Zinsen da das Volk als Sklaven haftet
b) ab und zu kann man ein Stück rausschneiden (Privatisierung)
c) man hat den jeweiligen Staat in der Hand und kann ihn erpressen (machst du nicht das was ich will gibts keine neuen günstige Kredite mit samt Kredite platzen lassen)

Nun wird natürlich jemand sagen das der Gewinn doch nicht soo hoch ist und das es sich in der Marktwirtschaft besser Geld machen läßt. Hier sei zu bemerken, man sollte sich angucken woher denn diese Kreditgelder kommen die der Staat sich da borgt ;) Und das ist das perverse daran.

Dieses System wurde geschickt eingefädelt, mich wundert nur das keiner von den Politniks dies anprangert. Naja wenn man keinen Arsch in der Hose hat schon klar :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:52 Uhr von joern_l
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Also langsam wird es Zeit, dass wir den pleite Europäern sagen, dass sie sich Ihren Euro in
den Hintern schieben sollen. Die vergeigen alles und wir sollen
haften und zahlen dafür??? Welcher Depp hat eigentlich die
Verträge abgeschlossen, die besagen dass man aus der
Europäischen Union und der Eurozone nicht austreten kann ??

Wer hat entschieden, dass Betrüger und Pleitegeier dann auch noch von der Gemeinschaft (Deutschland 50% und der Rest zusammen dann auch noch mal 50%) haften muss für solche griechischen Betrüger, die in den Euro Raum gar nicht hätten aufgenommen werden dürfen, weil sie schon damals nicht den Stabilitätspakt erfüllt haben ! Und das war nicht Frau Merkel sondern Herr Schröder - nur mal so nebenbei...

Aber ich bin auch dafür, dass wir die Griechen, Spanier, Italiener und wenn es hart auf hart kommt sogar die Franzosen pleite gehen lassen.. Druckt schon mal wieder D-Mark, wenn es so kommt wie es abzusehen ist, werden wir die in 2-3 Jahren wieder brauchen, wenn wir am Grundsanieren von Pleiteeuropa dann selber pleite gegangen sind. Mann Mann Mann und vergesst bitte nicht : SPD, Grüne und FDP auch dafür stimmen...Nicht nur Merkel und die CDU.

Laßt die Griechen pleite gehen und das >Thema Euro hat sich dann von selber erledigt. Keine Haftung fürBetrüger un d Leute die uns als NAZIS beleidigen und das bischen Wirtschaft was noch da ist kaputtstreiken.
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:53 Uhr von seriousT
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Nur weil der Großteil der Deutschen nicht mal 1 und 1 zusammenzählen kann, ist das was du da schreibst nicht berechtigt.

Keiner von uns wollte diese Scheisse der nur einen Funken Verstand hat.

Also dir ist das Gehirn entweder schon weichgespült von den Versprechungen der Parteien, oder du machst dich lustig über die eigene Dummheit im Lande von denen die überzeugt irgend ne scheiss Partei wählen.

STICHWORT Christdemokraten: Die Kirche hat in dieser EU Konstellation sowieso noch die meiste Macht.

Aus der Kirche austreten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! dann verlieren die auch endlich an Macht
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:17 Uhr von sesh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mhm Was MICH mal interessieren würde: in welche Häuser würden die Goldbarren dann getragen, wenn der Staat die Goldreserven auszahlen würde?

Also dann ganz konkret: vor welche Häuser müssten dann wie viele Barren gestapelt werden? DAS will ich sehen.
Damit man sie mal endlich sieht, die Profiteure der ganzen Schuldenkrise. Denn es gibt sie. Die Leute, die sich grinsend die Hände reiben, weil sie den Staat wegen ihrer Profitgier in die Pleite treiben.
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:24 Uhr von maki
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Na vor die Häuser derer, deren Vorfahren vor Jahrhunderten begannen, Geld gegen Leihgebühr zu verleihen und auch auf die Leihgebühr noch Leihgebühren zu kassieren.


Und natürlich vor die Häuser derer, die es sich seit Jahrhunderten leisten konnten, ihr aus dem Rücken des Volkes geschnittenes Geld den Erstgenannten gegen Leihgebühren und Leihgebühr-Leihgebühren zum Verleih zur Verfügung zu stellen.

:-D

[ nachträglich editiert von maki ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:29 Uhr von seriousT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: aber glaube kaum das irgendwer irgendwo gold hinbringt

das gold lagert doch sicher in tresoren derer die chef sind dieser ganzen papiergeld drucker
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:43 Uhr von Baron-Muenchhausen