26.10.11 06:22 Uhr
 3.979
 

Studie: Psychopathen haben bestimmtes Sprechverhalten

Psychopathie wird durch drei bedeutende Eigenschaftskonstellationen definiert: Interpersonelle Defizite, affektive Defizite und impulsives/kriminelles Verhalten. Nun fand eine Studie heraus, dass Psychopathen in Gesprächen auch ein ähnliches Sprechverhalten besitzen.

Wenn sie ihre Verbrechen beschreiben, sprechen sie emotionslos und immer im Sinne des Ursache-Wirkung-Prinzips. Ebenso sprechen sie mehr von Grundbedürfnissen, als von sozialen Umständen, in dem sie häufig über ihre Mahlzeiten am Tag der Tat berichteten.

Eine weitere Eigenart, das oft durch "ahs" unterbrochene Sprechen, deutet darauf hin, dass Nacherzählungen der Verbrechen schwierig erscheinen. Mit weiteren Überschneidungen innerhalb der Befragungen kam man zu dem Entschluss, dass Psychopathen auf einem primitiven, jedoch rationalem Stand handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Verbrechen, Sprechen, Psychopath, Rationalität
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 06:22 Uhr von FrankaFra
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
-Interpersonelle Defizite: Z.B. Arroganz, Hinterlist.

-Affektive Defizite: Z.B. Fehlende Empathie, fehlendes Schuldverständnis

-Impulsives/kriminelles Verhalten: Z. B. Promiskuität, Stehlen.


Hat nicht mehr reingepasst. Sorry.


Quelle hat einen Film, den ich nicht einfügen konnte, und Interessantes: "Recently, a small study showed that bosses are four times more likely to be psychopaths than the general population." Wie wahr. =)
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:22 Uhr von jpanse
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:26 Uhr von FrankaFra
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
ja ganz toll: so ein Kommentar auch.

=)
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:32 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
jpanse: Nur wenn du jetzt noch von Essen sprichst.

Aber ich sehe, du hast die News genau verstanden.

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:36 Uhr von jpanse
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Franka: Nicht mit meinem Essen?

;)
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:45 Uhr von mort76
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
China, oh, wie interessant!
Posts wie den deinen liest man hier auch höchstens zehntausendmal am Tag.
Bitte halte uns immer auf dem neuesten Stand, ob du mal irgendwo was ähnliches gelesen hast- das ist so spannend und informativ, vor allem, wenn du dann nichtmal einen Link dazupostest...
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:09 Uhr von FrankaFra
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
jpanse: Okay, das wars... nun gehts ab in die Zelle, du Psycho.

=))
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:19 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Franka, er klaut nicht und ist nicht promiskuitiv- NOCH bewegt er sich in der Grauzone...haha, NOCH!
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:30 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
mort76: =)

SO, du gehst gleich mit.

Gründe:

Interpersonelle Defizite: Ist schon ziemlich arrogant, hier Witze zu machen.

Affektive Defizite: Dir fehlt ganz klar das Schuldverständnis in Bezug auf ihn.

Impulsives/kriminelles Verhalten: Ganz impulsiv hast du hier gepostet, weil du nicht anders konntest.


Und dann diese Sprechpause "..." du kommst nicht mehr raus aus der Jacke.

Unterzeichnet,
Dr. Franka N. Stein

=)
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:31 Uhr von jpanse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mort: Woher willst du das wissen? *g*

Hey mort...ist dein nick am mortPlayer angelehnt?
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:55 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Konzerne: verhalten sich demnach psychopathisch.
Kommentar ansehen
26.10.2011 11:41 Uhr von ChickenCowboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal interessant. Jetzt braucht man nur noch eine App fürs Handy entwickeln und bei jedem Gespräch mitlaufen lassen und schon weiß man, von welchen Leuten man sich fern halten soll... aber mal ganz ehrlich, was hilft einem diese Erkenntnis? Viele Leute sagen "ääh" bei Vorträgen, ich darf das leider immer wieder bezeugen. Kommt das mit in den Psychologenwerkzeugkoffer, um bei künftigen Mordfällen einwandfrei sagen zu können, der Täter sei ein Psychopat? Das ist keine Kritik an der News, aber ich hab in der Quelle nicht finden können, warum man überhaupt soetwas erforscht. Einfach nice to have?



[ nachträglich editiert von ChickenCowboy ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 11:54 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChickenCowbay: Wahrscheinlich um Kriterien zur Beurteilung von Personen zu entwickeln.

Es gibt aber auch noch die Kategorie der "Persönlichkeitsveränderung", so daß Hopfen und Malz noch nicht verloren sind. So wird dann aus einem Psychopathen ein "Veränderter"

Zudem kann man bei Übereinstimmungen im Persönlichkeitsprofil auch Rückschlüsse auf Vorgänge im Gehirn ziehen.

Es geht im Kern um Beherrschung einer Situation durch realistische Beurteilung der Teilnehmer dieser Situation.

Baustein für Baustein.
Kommentar ansehen
26.10.2011 13:20 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Franka, unsere Koffer sind schon gepackt- jetzt müßt ihr nurnoch den Chip in meinen Köpfen orten, um unsere Adressen herauszufinden!!!!!!!!!

jpanse,
nein, mein Nick ist nur eine Verballhornung meines alten Spitznamens "Moriarty". Also- ich bin nicht mortPlayer...
Kommentar ansehen
26.10.2011 15:08 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollten mehr Damen Promiskuitiv werden ^^
Kommentar ansehen
26.10.2011 19:34 Uhr von SkyWalker08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
-Interpersonelle Defizite: Z.B. Arroganz, Hinterlist.
-Affektive Defizite: Z.B. Fehlende Empathie, fehlendes Schuldverständnis
-Impulsives/kriminelles Verhalten: Z. B. Promiskuität, Stehlen.

Alle 3 Punkte lassen sich bei unseren Politikern in hohen Positionen wiederfinden...

[ nachträglich editiert von SkyWalker08 ]
Kommentar ansehen
27.10.2011 12:18 Uhr von indi1234
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra: Zitat:
"Wenn sie ihre Verbrechen beschreiben, sprechen sie emotionslos und immer im Sinne des Ursache-Wirkung-Prinzips. Ebenso sprechen sie mehr von Grundbedürfnissen, als von sozialen Umständen, in dem sie häufig über ihre Mahlzeiten am Tag der Tat berichteten. "

Genau so ist es.

Hier wurde die geistige Verfassung von Hobbyjägern exakt wiedergegeben.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?