26.10.11 06:19 Uhr
 879
 

Türkei ließ 270 kurdische Terroristen töten

Necdet Özel, seines Zeichens Chef der türkischen Armee, berichtete, dass sie 270 kurdische PKK-Mitglieder getötet haben. Die PKK, ist eine als terroristisch eingestufte Organisation, die einen freien, kurdischen Staat anstrebt.

Weiterhin wurde bekannt, dass die Türken die Militäroperationen gegen die kurdischen Kämpfer mit bis zu 10.000 Mann durchführt. Auch wäre die türkische Luftwaffe intensiv an den Angriffen beteiligt.

Erste Erfolgsmeldung kann Özel auch schon nennen. So sei die PKK auf der Flucht und ihr Gefüge drastisch gestört. Hintergrund der groß angelegten Offensive sind die erst kürzlich stattgefunden Anschläge der PKK in der Türkei (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Türkei, Armee, Terrorist, PKK
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.10.2011 07:07 Uhr von Rechthaberei
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Der Türkei wird auch vorgeworfen, Kurden mit: chemischen Kampfmitteln vernichtet zu haben, da ist es dann kein Wunder wenn die PKK zurückschlägt:

http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:14 Uhr von Pils28
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Bin mir ziemlich sicher, dass sämtliche: Informationen hinter solch Schlagzeilen von entsprechenden türkischen Stellen kommt. Fachbegriff dafür ist die Propaganda.
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:23 Uhr von Alh
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Ah ja: so verhält sich also eine aufgeklärte, westlich orientierte Regierung?
Hier gehts wohl eher Zahn um Zahn.
Du hast einen von uns getötet, also werden wir dafür von euch 10 töten.
Super Handling.
Erdi sei Dank entwickelt sich dieses Land sukzessive Richtung frühes Mittelalter, im späten waren sie ja schon.
-Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu-
Aber solche Zusammenhänge versteht nicht jeder, vor allen Dingen nicht, wenn es an der Grundbildung fehlt.
Sollten sie noch Mitkämpfer benötigen, können sie gerne welche hier lebende Fanatiker zurückhaben.
Kommentar ansehen
26.10.2011 07:27 Uhr von fardem
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:07 Uhr von nennmichabi
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
gefällt mir
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:18 Uhr von werresal
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
ajo is kla: Früher nannte man es noch Freiheitskämpfer - alle verehren Che - aber die PKK deren Leute zu tausenden gefoltert, geschlachtet und behandelt werden wie Dreck, sind Terroristen.
Die Terroristen sind die Türken und Ihre endlose Raffgier.
Das Land ist groß genug, da könnte man einfach ein Stück abgeben, aber nein - warum auch.

Terrorismus beginnt in den Religionen und den hohlen Köpfen der Menschen und nicht in Ihrem Freiheits- und Selbstbestimmungsdrang.

Aber in Deutschland ist es ja nicht anders, indogene Deutsche sind Terroristen weil sie auf Morgenthau "innen ausdünnen, aussen hegemonisieren" - Überfremdung keinen Bock haben. Wo ist der Unterschied ? Es gibt keinen.

Freiheitskämpfer sind keine Terroristen, die Systeme die sie unterdrücken machen sie dazu.
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:44 Uhr von fardem
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@ werresal: dann möchten wir die Türken die in eurem Land leben ein neues eigenes Stück Land von euch.

Wir wollen unsere Freheit und unser eigenes Recht auf die Identität die uns zusteht.

Und wenn Deutschland obwohl wir trotzdem außer einem eigenen Land alles bekommen uns kein Land gibt dann greifen wir zu den Waffen.
So wie einige Ungebildete dumpfbacken von der PKK.

Sind wir dann immer noch Freiheitskämpfer.?
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:47 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
des einen freiheitskämpfer: sind des anderen terroristen.

was unterscheidet tschetschenen. kurden, basken und palästinenser in ihrem kampf um einen eigenen staat?
Kommentar ansehen
26.10.2011 08:55 Uhr von FrankaFra
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
fardem: Sind die letzten 15 Jahre "Krieg gegen den Terror" komplett an dir vorbeigegangen? Glaubst du wirklich, die PKK kannst du mit Bomben besiegen? Was soll das werden? Was denkst du, wird da herauskommen?

Das ist doch alles nur Propaganda des türkischen Staates.

Und wenn es dir wirklich so wichtig wäre, und es nicht nur Phrasen sind, die du hier ablässt: Warum hast du dich nicht freiwillig gemeldet? Wenn jemand Tod und Zerstörung will, sollte er doch der erste sein, der eine Waffe nimmt, oder? Ansonsten ist er ein Geschichtenerzähler...

Über die Amerikaner wird gelacht, wenn sie diesen Terrorshit verbreiten, aber von den Türken glaubst du es? Du glaubst es aus falschem Nationalimus, und genau den hatten die Deutschen auch mal.

"Zurückschiessen", du erinnerst dich?

[ nachträglich editiert von FrankaFra ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 09:01 Uhr von 17.7
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Kurdistan gab es nicht, wird es auch nicht geben. Man kann nicht sagen "Türkei ist groß genug, also gibt doch einen Teil den Kurden"
Dann argumentiere ich mit den Worten "Die Zigeuner, die hier in Asyl sind, brauchen auch einen Land. Geben wir denen doch ein Stück von Deutschland, so Groß wie NRW." Das MUSS euch gefallen, denn das ist EURE Idee.

Komisch ist auch, das alles was die PKK auch macht als "gegen die bösen Türken" abgestempelt wird. Die Gegenangriffe der Türkei aber als "Angriff auf die armen Kurden" abgestempelt wird.

Hier geht es nicht um Türke - Kurde. Hier geht es um Türkei - Terrororganisation PKK.

Das Wort Terror kam doch in letzter Zeit oft in der westlichen Welt vor. Warum hat gerade dieses Wort hinsichtlich der PKK keinen Sinn?
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:00 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ fardem: Augen auf?
Es gibt genug Stadtteile oder sogar Städte in Deutschland die ihr für euch beansprucht habt?
Es ist nicht umbedingt die Schuld von den Türken, sondern viel mehr die der Pseudointegration, welche eher als Tolleranz zu betiteln ist.
Aber Fakt ist auch das genau solche Teile von Deutschland von den Deutschen eher gemieden werden, weil Deutsche dort definitiv in Gefahr sind, vor allem Abends.
Und ich kenne einige Türken mit denen ich gut auskomme, die das ähnlich sehen, allerdings haben die auch kein Vakuum im Kopp -.-"
Und wenn das so weitergeht, kann ich mir vorstellen, dass das auch noch böse Enden könnte.
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:20 Uhr von seriousT
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also: es wäre nicht verwunderlich wenn die gerüchte um die gulags in denen die türken ständig kurden vernichten wahr wäre

so siehts aus lokoskillzZ

[ nachträglich editiert von seriousT ]
Kommentar ansehen
26.10.2011 11:43 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@fardem: [...]dann möchten wir die Türken die in eurem Land leben ein neues eigenes Stück Land von euch.[...]
Mit welcher Begründung?
Im Gegensatz zu Kurden, die immer schon ein Teil der türkischen Bevölkerug waren, ist es in Deutschland nicht so dass die Türken oder andere Migranten schon immer Teil des Landes waren. Aber netter Versuch

[...]Und wenn Deutschland obwohl wir trotzdem außer einem eigenen Land alles bekommen uns kein Land gibt dann greifen wir zu den Waffen.[...]
Soso Kurden bekommen alles in der Türkei? So wie gute Arbeitsplätze, Schulplätze, Achtung, etc.? LOL

Die PKK geht ohne Frage zu weit bzw. setzen sie die falschen Mittel ein, aber sie haben Beweggründe die zum Teil sogar nachzuvollziehen sind. Und die letzte Offensive ist allein darauf zurückzuführen dass die Kurden sich im Nord-Irak ein Fleckchen Land geschnappt haben und die Türkei niemals zulassen wird dass die Kurden dort ihr Kurdistan entstehen lassen
Kommentar ansehen
26.10.2011 14:01 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...viele der Opfer auch von Bombardierungen von Dörfern im Nordirak stammen, hätte es der Quelle besser gestanden, von "mutmaßlichen" Terroristen zu sprechen. Ich bezweifle, das man zu jedem Toten eine Untersuchung durchgeführt hat, die darlegt, das ein einwandfreier Verbrecher und Terrorkämpfer getötet wurde.

Insofern: Danke für noch mehr DTN-Propaganda.
Kommentar ansehen
26.10.2011 16:07 Uhr von W3sT
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Alh: Junge bist du so ....oder tust du nur so?amerika und europa darf in andere länder wegen einem diktator (öl) einmaschieren , aber wenn die türkei endlich die nase voll hat von den ganzen terroranschlägen , dann heisst es mittelalter.man sieht ja wem hier ne grundausbilding fehlt..

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?