25.10.11 22:27 Uhr
 1.694
 

"Borgia": Vierter Teil endet mit brutaler Vergewaltigung des Papst-Sohnes

Das ZDF hat am Montag den vierten Teil der TV-Renaissance-Serie "Borgia" ausgestrahlt. Sie endet mit der brutalen Vergewaltigung von Kardinal Cesare Borgia, dem Sohn des Papstes.

Die verfeindeten Colonna, denen sich Cesare mit der Bitte um Hilfe gegen die Franzosen unterwirft, wollen sich an ihm rächen. Für seinen abgeschnittenen Finger strebt ein Colonna-Nachkomme nach Vergeltung. Der Papst-Sohn wird über den Tisch gelegt und die Hose herabgestreift.

Auch der Colonna-Jüngling zieht seine Hose herab, um ihn "gehörig stupsen." Die Kamera schwenkt weg und lässt die brutale Vergewaltigung in den Köpfen der Fernsehzuschauer geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Vergewaltigung, Papst, Teil, Borgia
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 23:46 Uhr von SubSeven1337
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
guckt das eig. irgendwer? :D
Kommentar ansehen
25.10.2011 23:47 Uhr von Blutfaust2010
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Oh weia, dann hätten Crushial und get_shorty aber mal richtig was zu tun.
Kommentar ansehen
26.10.2011 16:48 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Serie is nix anderes als "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" im Vatikan ...