25.10.11 17:09 Uhr
 2.081
 

Schweiz: Türken und Kurden liefern sich Straßenschlacht

Am Samstag demonstrierten Türken und Kurden getrennt voneinander in der Züricher Innenstadt wegen den Unruhen in der Türkei. Als die zwei Gruppen zusammentrafen, eskalierte die Situation: Die Polizei musste einschreiten und die Streitparteien trennen.

Unbeteiligte Eltern mit ihren Kindern flüchteten aus dem Gefahrenbereich.

Das ist nicht das erste Mal, dass es in der Schweiz, Österreich und Deutschland zu gewalttätigen Konfrontationen zwischen Türken und Kurden gekommen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türke, Zürich, Kurden, Straßenschlacht
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 17:26 Uhr von Ned_Flanders
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
ich glaube kaum dass nur Eltern mit ihren Kindern die Flucht ergriffen haben, als sie die Aggro-Horde auf sich zukommen sahen.
Jeder gesunde Mensch würde da das Weite suchen...
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:35 Uhr von Küchenbulle
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
dieses ganze Gesimmel, sollen das alles in ihren Land machen .... ist das so schwer .... ?!?
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:35 Uhr von ElChefo
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
...auch hier kann nur eins gelten:
Einkesseln, zu Paketen verschnüren und in den Flieger nach Hause setzen. Sollen die ihre Grabenkämpfe da führen, wo sie meinen, das die wahren Probleme liegen.

Kann doch nicht angehen, das die hier ihre Zwistigkeiten ausprügeln müssen.
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:37 Uhr von Metalian
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: "Jeder gesunde Mensch würde da das Weite suchen..."

Irgendwann wird die Zeit kommen, in der sich viele gesunde Menschen versammeln und eben nicht das Weite suchen.
Dann ist das Geschrei der lieben Antifanten wieder groß.
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:37 Uhr von K-rad
 
+12 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:45 Uhr von Ned_Flanders
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:54 Uhr von Metalian
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: Das sollte keine Kritik an deinem Kommentar sein.
Alleine würde ich natürlich auch das Weite suchen.
Deshalb habe ich ja folgendes geschrieben:

"...in der sich VIELE gesunde Menschen versammeln..."
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:57 Uhr von verni
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Sorry aber: es ist kein Rassismus wenn ich öffentlich sage dass diese Kultugruppen einfach keinen Platz in Europa oder sonstwo haben. Diese Leute fallen überall auf der Welt wo sie leben massiv negativ auf, machen was sie wollen und haltennebenher noch gaz frech die Hand auf.

SOFORT und ohne Wenn und Aber ausweisen und schon 10 mal niemanden von denen mehr in den EU Raum lassen ohne hervorragende Qualifikation, Sprachkentnisse und finanzielle Mittel. Mit DIESEN Leuten ist und bleibt multikulti unmachbar!!!
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:58 Uhr von kulifumpen
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:00 Uhr von Privatdozent
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Die Schweizer Polizei sollte vielleicht auch mal internationale Nachrichten lesen denn anders ist so ein "FAIL" nicht erklärbar. Es sind noch keine zwei Wochen vergangen da haben kurdische Terroristen in der Türkei 25 Soldaten ermordet und dann lässt man bei der Demo in der Schweiz die Kundgebungsreden der beiden Gruppen unmittelbar nebeneinander halten ?. Was hat man da erwartet ? Das sich die Gruppen in die Arme fallen ?.
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:02 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Statt ein Trauerzug ein Krawallzug. Das liegt wohl: vor allem an der Mentalität der xenophoben türkischen Gesellschaft:

http://www.shortnews.de/...

Denn auch ohne Zusammentreffen der beiden Volksgruppen wäre es vermutlich zu Krawall gekommen, obwohl viele Kurden nur eine Parallelgesellschaft in der Türkei wollen und nicht gleich die Unabhängigkeit:

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:24 Uhr von Küchenbulle
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
und das in der schweiz, alle inhaftieren und richtig dicke busse zahlen für Ruhe und Friedensstörung..... dreckiges pack wech mit den raus aus der schweiz ....
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:55 Uhr von sCorpse
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Sportlich sehen 2:0 für die Schweiz ;-)

[ nachträglich editiert von sCorpse ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 19:18 Uhr von Ichimaru
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
tzz Wer den Schmerz nicht kennt, wird wahren Frieden niemals verstehen.
Kommentar ansehen
25.10.2011 19:20 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
bergtürken = türken: worüber streiten sich die beiden volksgruppen eigentlich?

es verhält sich doch fast so, als ob nord- und süddeutsche die schnautze voneinander voll haben würden.

nicht das man diese gegenseitige abneigung nicht nachvollziehen könnte.... nur was soll dieser hochstillisierte konflikt der bergtürken/türken bei uns oder sonst wo in europa?

ich denke, dieser konflikt, diese unsägliche streitkultur, wo das gastrecht mißbraucht wird, kann nur dazu führen, sich mit den "einheimischen" mittelfristig anzulegen, vorallem wenn der "aufschwung" sich auch mal negativ auf die sozialleistungen niederschlagen sollte.


auf dönerbuden und exotische gemüseläden kann man auch mal wieder verzichten lernen...
Kommentar ansehen
25.10.2011 19:47 Uhr von Küchenbulle
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@ easy82: von dir kommt nur stutz egal in welchen Beiträgen .... lerne mal die Welt kennen
Kommentar ansehen
25.10.2011 20:48 Uhr von daaark9
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hätt ich nicht gedacht ich schafffe mir 150 schimpansen an und werde mich dann wundern dass die nicht den ganzen tag bei mir zuhause aufräumen,putzen und vorallem jobben gehen um familienkasse aufzufüllen.

[ nachträglich editiert von daaark9 ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 21:10 Uhr von Privatdozent
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Es sind eben nur Ausländer Wie schlimm ist doch jede Straftat wenn sie von einem Ausländer verübt wird...
In diesem Land wird eben nach wie vor noch mit zweierlei Maß gemessen. Wir Deutschen haben schon immer einen Sündenbock gebraucht. Die Medien die von der Auflage leben nutzen dies natürlich für ihre Zwecke aus und bedienen die Unterschicht mit Nachrichten die sie benötigem um die Schuld für ihr eigenes kümmerliches Dasein bei anderen zu suchen.
Die hohlsten Nüsse machen wenn man auf sie tritt eben auch die lautesten Geräusche.

Wenn du ein Fremdenhasser bist der es in seinem Leben zu nichts gebracht hat, dann gebe nun ein "Minus" .
Kommentar ansehen
25.10.2011 21:20 Uhr von Haino
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Privatdozent: was ist dann ein "Fremdenhasser"?

[ nachträglich editiert von easy82]
Kommentar ansehen
25.10.2011 22:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ zuckerstange / verni: Schlimm ist, dass ihr von ein paar Leuten auf ganze Volksgruppen schließt.
Noch schlimmer ist, dass ihr es anscheinend nicht mal merkt.
Kommentar ansehen
25.10.2011 23:48 Uhr von ElChefo
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...Hainos´ Kommentar wird von easy82 editiert? Wie geht das denn bitte?
Kommentar ansehen
26.10.2011 00:18 Uhr von Metalian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Vielleicht mittels Kopieren/Einfügen?

[ nachträglich editiert von easy82]
Kommentar ansehen
26.10.2011 10:47 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@nokia "Na, ihr seid doch sowas von arm dran, gelle? Keiner mag euch? Dann frag dich mal, warum. Besser gesagt, frag mal diese Idioten......"

wen meinst du mit euch? die Deutschen? Nur weil ich gegen falsche oder hetzerische Berichterstattung bin, heisst das noch lange nicht das ich ein türke oder sonstiger ausländer bin. Fakt ist jedoch, dass solche news seit erscheinen eines gewissen Buches bejubelt werden, frei nach dem motto: da seht ihr es, wie verkorkst diese leute sind.

Sicherlich sind einige dieser einwanderer ziemliche hohlköpfe, möchte ich gar nicht widersprechen, jedoch wird hier ein feindbild aufgebaut das selbst gut integrierte türken und kurden so dermaßen vor den kopf stößt, dass diese sich ebenfalls ausgegrenzt fühlen. Schonmal über die Konsequenzen nachgedacht? Mit der Zeit werden dann sogar die gut integrierten zu deutschen-/schweizer-hassern. ICh weiß dass das denken weiter als bis 12-Uhr-mittags schwer fällt jedoch solltem an dies ab und an einfach mal versuchen.

Ich gehe soweit mit, dass die randalierer hart bestraft werden müssen. Haben sie die jeweilige Staatsbürgerschaft müssen sie genauso behandelt werden wie jeder andere bürger, bei keiner vorhandenen Staatsbürgerschaft muss es konsequenzen in richtung ausweisung geben. Jedoch ist der Ton solcher News leider sehr negativ und verallgemeinernd, so dass das Feindbild: jeder mit kopftuch oder etwas dunklerer Haut hasst dieses Land kontinuierlich weiter wächst und es somit immer weiter teilt.
Kommentar ansehen
26.10.2011 12:26 Uhr von K-rad
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Zuckerstange: "Ich habe schon einige Bundesliga-Spiele live gesehen.
Glücklicherweise immer ruhig verlaufen.
"

Aktuelle News :
Der deutsche Profi-Fußball bekommt Gewaltausbrüche im Umfeld von Spielen nicht in den Griff. Mit 846 Verletzten bundesweit hat es in der Saison 2010/11 einen historischen Höchststand gegeben.
Kommentar ansehen
26.10.2011 12:33 Uhr von K-rad
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@verni: "es ist kein Rassismus wenn ich öffentlich sage dass diese Kultugruppen einfach keinen Platz in Europa oder sonstwo haben."

Nein das ist kein Rassismus , es ist lediglich die unqualifizierte Meinung einer Person die sich mit der Thematik nicht auseinandergesetzt hat. Wer Ihre Meinung ernst nimmt , der sollte auch kein Problem damit haben sich von seinem Friseur einen Bypass legen zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?