25.10.11 16:28 Uhr
 349
 

Libyen: Wollte Muammar al-Gaddafi seine Mörder noch mit Milliardenvermögen bestechen?

Offenbar versuchte der getötete Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi kurz vor seiner Festnahme seine Todfeinde und letztendlich seine Mörder mit seinem Milliardenvermögen zu bestechen, wie der britische "Guardian" berichtet.

Es wird vermutet, dass der Ex-Machthaber 144 Milliarden Euro irgendwo gehortet habe und mit diesem Geld versuchte er seine Feinde zu bestechen: "Er wiederholte immer wieder, dass er uns allen Bargeld geben werde und dass er für unsere Kinder zahlen werde, damit sie eine Schule besuchen können."

Laut Gerichtsmediziner starb Gaddafi an einem Kopfschuss und noch ein anderes skurriles Detail kam ans Licht: Er trug ein Toupet und hatte sich offenbar einigen Schönheitsoperationen unterzogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Mörder, Muammar al-Gaddafi, Vermögen, Bestechung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen