25.10.11 16:12 Uhr
 53
 

Wien: Eigener Fußgängerbeauftragter soll Interessen besser vertreten

Im Jahr 2012 will die rot-grüne Regierung Wiens einen eigenen Fußgängerbeauftragten einstellen, der speziell die Interessen dieser Bevölkerungsschicht vertreten soll.

Ab dem ersten November wird es bereits auch einen Fahrradbeauftragten geben, der sich um die zahlreichen Radler und deren Sicherheit kümmern soll.

Der neue Fußgängerbeauftragte soll sich ebenfalls um Sicherheitsfragen und breitere Gehsteige bemühen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Wien, Fußgänger, Beauftragter
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?