25.10.11 15:14 Uhr
 296
 

Android Movies - Filmangebot für Androiden

Google hat für Android ein neues Feature veröffentlicht - Android Movies. Mit diesem wird es den Nutzern von Tablets oder Smartphones, auf denen das Betriebssystem Android läuft, möglich sein, Filme zu mieten und offline zu schauen.

Ob dieses Feature irgendwann auch für Deutschland verfügbar sein wird ist noch nicht bekannt. Bisher wurde der Dienst nur in Großbritannien gestartet. Um sich einen Film anzusehen, benötigt man zuerst eine App, über die der Film heruntergeladen werden kann.

Ist ein Film einmal heruntergeladen, hat man 30 Tage Zeit sich diesen anzusehen. Wurde der Film einmal gestartet, verkürzt sich diese Zeit auf 48 Stunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: polotaxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Film, Google, Smartphone, Android, Tablet
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 15:14 Uhr von polotaxi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preise und Filmtitel werden in der Quelle genannt. Finde den Dienst soweit schon sehr Sinnvoll solang die Preise denen aus einer Videothek gleich sind. Wäre jedenfalls toll wenn dieser Dienst auch bei uns gestartet wird.
Kommentar ansehen
25.10.2011 16:39 Uhr von Servion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preise: Die Preise sind einfach mal viel zu teuer.
4€ für einen Film?
Bei der Videothek direkt gegenüber zahle ich EINEN € und bei denen fällt auch noch Miete an.
Solange sich bei den Preisen nix tut wird fröhlich weiter gegenüber ausgeliehen oder gestreamt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?