25.10.11 15:11 Uhr
 496
 

"Duftdiktatur": Autorin fordert Warnhinweise für parfümierte Räume

Die Autorin Eva Goris hat sich mit der Macht von Düften auseinandergesetzt und spricht davon, dass Parfums uns manipulieren können. Sie können zu riskanten Käufen verleiten oder verdreckte Räume sauber erscheinen lassen.

Die Industrie nutzt diese Möglichkeit gezielt aus, so dass Warnhinweise nötig werden, damit Kunden nicht hereingelegt werden können. Goris sagt, dass Banken in den USA gezielt Düfte in ihren Filialen nutzen, um Kunden zu steuern.

Die Unternehmen machen sich dabei zunutze, dass Düfte den Neandertaler in uns wecken und daraus folgt für sie: "Die Duftdiktatur ist auf dem Vormarsch".


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unternehmen, Manipulation, Geruch, Neandertaler, Duft
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 15:43 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wenn ich an Douglas vorbeilaufe krieg ich diesen Kotzreiz und will nur schnell weg.

Ob das gewollt ist?
Kommentar ansehen
25.10.2011 16:13 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
blödsinn. fehlt nur noch, dass die gute frau von pheromonen anfängt... :-D
Kommentar ansehen
25.10.2011 17:03 Uhr von Ali Bi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
An sowas hab ich schon immer gedacht mir ist das schon oft aufgefallen, dass es in vielen Läden, ob nun McD oder Joeys solche Duftteile verteilt sind.

Einkaufszentren sind mittlerweile ja extrem psychologisch aufgebaut, ob es nun Düfte Farben oder versteckte Messages sind.

Wenn die wollen können die einen gezielt das kaufen lassen, was grad nen Ladenhüter ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?