25.10.11 15:11 Uhr
 492
 

"Duftdiktatur": Autorin fordert Warnhinweise für parfümierte Räume

Die Autorin Eva Goris hat sich mit der Macht von Düften auseinandergesetzt und spricht davon, dass Parfums uns manipulieren können. Sie können zu riskanten Käufen verleiten oder verdreckte Räume sauber erscheinen lassen.

Die Industrie nutzt diese Möglichkeit gezielt aus, so dass Warnhinweise nötig werden, damit Kunden nicht hereingelegt werden können. Goris sagt, dass Banken in den USA gezielt Düfte in ihren Filialen nutzen, um Kunden zu steuern.

Die Unternehmen machen sich dabei zunutze, dass Düfte den Neandertaler in uns wecken und daraus folgt für sie: "Die Duftdiktatur ist auf dem Vormarsch".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unternehmen, Manipulation, Geruch, Neandertaler, Duft
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam