25.10.11 14:43 Uhr
 372
 

Frankreich: Renault wirbt ausgerechnet in deutscher Sprache

Ausgerechnet in Frankreich wirbt der Automobilkonzern Renault in deutscher Sprache, was die meisten Franzosen immer noch als Sprache des Nachbarn empfinden.

Der Werbespot für den Mégane 3 mit einem Kauderwelsch-sprechenden Franzosen endet mit dem Slogan: "Isch bin ein Berliner."

Berliner ist ein Wortspiel, denn auf französisch heißt "La berline" so viel wie Limousine. Darüber hinaus ist der Spot eine Antwort auf eine Werbecampagne von Opel, in der es heißt: "Es ist nicht nötig, Deutsch zu sprechen, um zu verstehen, dass dies ein echtes deutsches Auto ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutsch, Frankreich, Werbung, Renault, Sprache
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 16:54 Uhr von Sarein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist echt: gut werde das mal meiner französisch lehrerin vorspielen , von wegen frnaz. wegen wirtschaft udn so weiter srpechen die frnazosen passen sich uns an
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:37 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schlimm: Ich finde es schlimm, dass "die meisten Franzosen (Deutsch) immer noch als Sprache des Nachbarn empfinden". Man muss doch mal darüber hinwegkommen! ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2011 18:40 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab nur diesen Satz verstanden: "Isch bin ein Berliner." Zwischendrin frag ich mich ob der deutsch oder französisch oder beides irgendwie vermischt. Also ich fand die Reklame nicht sehr gelungen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?