25.10.11 14:31 Uhr
 104
 

San Francisco: Für Barack Obama sind Journalisten bei Spendengala unerwünscht

Als US-Präsident Barack Obama eine Spendengala in San Francisco besuchen wollte, lud man für das Ereignis kurzerhand die lokale Presse aus.

Die Aussperrung der Journalisten beweist einmal mehr, wie blank die Nerven bei der US-Regierung liegen und zeigt, wie wenig von Obamas Vorhaben übrig geblieben ist, die "transparenteste Regierung der Geschichte" haben zu wollen.

Die Presse warf Obama nun vor, bereits "nixonsche Dimensionen" angenommen zu haben und dass er Tag für Tag an Glaubwürdigkeit verliere.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Presse, Gala, Ausschluss, San Francisco
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 14:39 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Er ist durch den Senat ja auch mehr oder weniger komplett Machtlos geworden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?