25.10.11 10:35 Uhr
 187
 

Website gibt Tipps: So fährt man sicher durch den Nebel

Der Herbst ist da und mit ihm das ein oder andere, was den Autofahrern das Leben schwer macht. Dazu gehört auch der Nebel.

Damit Autofahrer sicher durch den Herbstnebel kommen, hat eine Website wertvolle Tipps zusammengestellt. Regel Nummer eins sollte eigentlich immer gelten. Fuß vom Gas und langsam fahren. Zudem sollte der Sicherheitsabstand unbedingt eingehalten werden.

Weiter sollte man nach Möglichkeit das Fernlicht aus lassen. Wichtig ist auch der richtige Umgang mit der Nebelschlussleuchte. Faustregel: Nur bei Sichtweiten unter 50 Meter einschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Tipp, Website, Herbst, Nebel, Autofahren
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 10:45 Uhr von SystemSlave
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür brauch man eine Webseite? Das lernt man in der Fahrschule und sollte der Gesunde Menschenverstand einem schon sagen. Aber es soll ja Menschen geben da ist der Selbsterhaltungstrieb nicht so groß.


Da fällt mir gerade eine Frage aus der Fahrschule eine.

Was machen Sie bei Nebel:
1. ...
2. Dicht zum Vordermann aufschließen um sich an den Rücklichtern zu orientieren.
3. ...
Kommentar ansehen
09.11.2011 21:49 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nebelschlussleuchte also bei uns machen manche Knallköppe die NSL schon bei stärkeren Regen an ;-)

Fahr nun seit 6 Jahren Auto und hab eigentlich noch nie so starken Nebel erlebt, das man tatsächlich die NSL gebraucht hätte...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?