25.10.11 10:19 Uhr
 2.709
 

Bayern: Zehn Jahre Haft für Täter gefordert, die eine Schwangere erstachen (Update)

In der Verhandlung vor einem Gericht in Landshut hat die Staatsanwaltschaft jetzt zehn Jahre Haft für einen 19- und einen 21-Jährigen gefordert.

Die Beiden ermordeten eine 21 Jahre alte schwangere Frau mit 165 Messerstichen (ShortNews berichtete). Die Frau musste sterben, weil sie nach einem "One-Night-Stand" mit einem der späteren Täter schwanger wurde und das Kind nicht abtreiben wollte.

Die Staatsanwaltschaft sagte zu der von ihr geforderten Haftstrafe: "Wenn jemand meint, das ist zu milde, habe ich Verständnis." Doch beide Täter unterliegen laut einem Gutachten noch dem Jugendstrafrecht. Zehn Jahre Gefängnis ist da die Höchststrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Haft, Mord, Täter, Schwangere, Landshut
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

74 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 10:30 Uhr von sumpfdotter
 
+70 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Witz da gehört aber so schnell wie möglich das Strafrecht geändert. Sowas gehört lebenslang weggesperrt, ohne vorzeige Entlassung.

Wenn schon nicht die Todesstrafe, dann wenigstens den Gulag in Sibirien für solche Leute.
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:32 Uhr von korem72
 
+53 | -7
 
ANZEIGEN
Strafrecht Harun A.(19) und Vedat S. (21) unterliegen aus welchem Grund noch dem Jugendstrafrecht? Ich dachte immer in D wird man mit 18 Jahren voll straffähig....
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:38 Uhr von dagi
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
meine: kinder wussten mit 14 jahren schon was unrecht ist, aber bei manchen übeltäter ist man mit 25 jahren noch ein heranwachsender !!!
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:40 Uhr von AOC
 
+59 | -4
 
ANZEIGEN
War ja klar: War ja klar, das immigranten die Täter für solch einer Bluttat waren.... In meinen Augen haben diese Leute/Tiere Lebenslänglich Verdient...

Oder eine 10 Jährige Haft mit anschließender Abschiebung....
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:49 Uhr von EIKATG
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: könnte ja mal die dt. Justiz Werbung für Kuschelweich machen... wenigstens würden dann noch ein paar Euro reinkommen.
Mir ist auch klar das dass JugStrRe max 10 Jahre kennt. Aber mal im ernst! Wenn ich jemanden mit 165 Messerstichen niedermähe kann ich glaub ich nen 12 jährigen hinstellen... Selbst der weiß was er gemacht hat!
Das JugenStrGericht "soll erziehen" hat mir mal ein Richter gesagt. Wo in solchen Fällen ne "Erziehung" liegt, ist mir aber schleierhaft, und selbst er konnte es mir nicht so recht beantworten.

Aber was red ich... wir sind in good old Germany und da kommt der Sandmann eben um ca. 18.50 und alles is wieder gut! Das einzige was man mit solchen Voll...primaten machen sollte, ausstopfen und ins Museum stellen als zwischenmenschliche Evolutionsstufe. Denn wenn man das Bild in der Quelle ansieht könnte man echt meinen das die grade vom Baum runtergekrabbelt sind!
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:19 Uhr von Allmightyrandom
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Was für eine Frau geht auch mit Harun ins Bett für eine Nacht und verzichtet dann noch auf Gummis...

Das kann ich ja schon nicht verstehen.

Aber dann das eigene Kind samt Mutter töten... DAS ist noch kranker. Lebenslange Psychatrie wäre da angesagt!

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:21 Uhr von Canay77
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Schweine: Der Täter gehärt lebenslang hinter gitter. Oder wie es AOC vorschlägt, 10 Jahre und dann servusd mein Freund.

Da ich nicht viel von Bild halte hier noch 2 weitere Links

http://www.radio-trausnitz.de/...

http://www.idowa.de/...
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:32 Uhr von SoN-GoZu
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
@easy82: "aber die Frau hätte das Kind den Männern trotzdem abtreiben müssen, um ihre Ehre zu schützen. Es war allein IHRE Entscheidung, das nicht zu tun und damit hat sie die Ereignisse in Gang gesetzt."

Ach jetzt ist es auch noch ihre Schuld weil sie das Kind nicht abtreiben wollte? Und was redest du von Ehre? Erstens ist es allein die Entscheidung von der Frau ob sie abtreiben will oder nicht und da hat sie nicht auf die sogenannte "Ehre" von solchen Schweinen zu achten. Zweitens...Was verstehen denn solche Leute von Ehre? gar nichts! Wer sowas macht kann keine Ehre haben! Das ist Feigheit... Angst davor, dass man vor der Familie nicht mehr gut da steht. Ehrhaft ist es wenn man nach seinen Taten die Verantwortung übernimmt. Nachdem er sie geschwängert hat, hätte er sie unterstützen müssen. Das ist ehrhaft!

"Die BILD betreibt wieder reißerische Berichterstattung mit Opferfoto und "165 Messerstichen". Totschlag im Affekt bleibt Totschlag im Affekt, egal wieviele Stichwunden das Opfer aufweist und wieviele davon das Baby getroffen haben."

Ich bin auch kein Freund der Bild, aber anscheinend steht es wohl fest, dass die Frau mit 165 Messerstichen erMORDET wurde. Dass du da von Totschlag im Affekt sprichst ist totaler Blödsinn, denn er ist mit seinem Kumpel zu ihrer Wohnung gefahren mit dem Plan sie zu ermorden. Anscheinend hatten sie auch Messer dabei... das ist eine geplante Aktion. Totschlag im Affekt wäre es wenn sie sich gestritten hätten und er aus Wut den nächstbesten Gegenstand in die Hand genommen und damit zugeschlagen hätte. Aber 165 Messerstiche? Wenn du das wirklich glaubst, dann bist du ein fast genau so ehrloser, dummer und dreckiger Bastard wie der Täter selbst!

[ nachträglich editiert von SoN-GoZu ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:39 Uhr von silas89
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wer fähig ist zu Morden ist sicher Strafmündig: Meiner Meinung nach ist es egal, wie alt ein Täter ist. Wenn ein 12 Jähriger einen Mord planen und durchführen kann ist weiss er, ob das richtig ist.

Das ist natürlich mit Diebstahl, Schlägereien o.ä. anders.
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:51 Uhr von watch-out
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig unabhängig von der Herkunft der oder des Täters. Ich gebe meinem Vordermann in puncto: "wer mit 165 Messerstichen..."

Ich habe selbst schon berufsbedingt mehrfach Verbrechensopfer gesehen und das traurige Ergebnis einer so hohen Stichanzahl ist schlichtweg verheerend und hat auch nichts mehr mit dem allgemein üblichen Bild eines "Mordes" zu tun.
Um so tragischer als dass hier auch ungeborenes Leben zu schaden kam.

Mord ist ganz schlicht gesagt auch nicht gleich Mord - auch wenn das Strafrecht mittels Strafmilderung / erschwerende Umstände oberflächlich darauf eingehen mag, so versagt es gerade anhand solcher Beispiele gänzlich.

Vielmehr erkennt man darin den wahren Begriff des "Blutrausches" und das Hordenverhalten des Menschen im allgemeinen, wenn dieser nur auf Gleichgesinnte trifft.

Die Diskussion über "wir sind doch im Jahr 2011 ..und wie kann man nur etc." ersparen wir uns alle, denn wer "ehrlich" und mit offenen Augen durch die Welt geht - der erkennt, dass der Mensch sich noch nie anders verhalten hat.

Heute sind Gesellschaften vielleicht ingesamt etwas mehr durch die Globalisierung "domestiziert" aber wenn es um die nieder(st)en Beweggründe für Verbrechen geht, sind wir noch am selben Stand wie in Urzeiten.

Meine Haltung zum (Jugend-)Strafrecht allgemein ist jene & ich wurde vor wenigen Monaten stolzer Vater:

"Wenn mein Sohn jemals, egal ob in der Gruppe oder als Einzeltäter, jemanden ohne in Notwehr treten zu müssen, zu Tode prügelt oder quält oder gar jemanden vergewaltigt, dann wird es keiner konventionellen Gerichtsbarkeit benötigen, denn dann erkenne ich ihm das Leben als Vater ab und würde es beenden."

Diese Aussage mag äußerst radikal / extrem klingen, auch weil ich gerade jetzt in dem Moment wieder in die knuffigen Knopfaugen von meinem kleinen Fraggle gucke - aber solcher Menschen bedarf es schlichtweg nicht und man kann solchen Gegebenheiten auch größtenteils zuvor kommen.
Beispielsweise durch mondäne Erziehung. Die Welt ist kein Paradies und das Leben in der ach so "zivilisierten" Gemeinschaft kein Zuckerschlecken, aber man muss sie auch nicht zur Hölle machen.

Und so hat man generell betrachtet umfassendere Aufgaben, als dass man Zeit & Geld mit solchen Kreaturen verschwendet.
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:53 Uhr von bip01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Jugendstrafrecht: Zum einen gilt in DE doch glaube ich das Alter zur Tatzeit. Zum andern wird das Jugendstrafrecht auch bei über 18jährigen bis zu einem gewissen Alter eingesetzt, wenn festgestellt wird, dass die geistige reife noch nicht soweit ist.
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:54 Uhr von EIKATG
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@easy: Schließ dich bitte ein und werf den Schlüssel weg!!!

Wenn die NPD mal wieder irgendwo 5%+x erreicht, frag ich mich... wer wählt die. Dann fallen mir Leute wie du ein, und sofort wird mir klar das jeder wo dein Gelaber ließt fast schon gezwungen ist extrem zu wählen!
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:00 Uhr von SoN-GoZu
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@easy82: und weil das sein Kind ist findest du ist es ok das Kind mitsamt der Frau mit 165 Messerstichen abzuschlachten? In zivilisierten Ländern, mitunter auch Deutschland, wird das so gehandhabt, dass eine Frau selber entscheiden kann ob eine Abtreibung vorgenommen wird. Das hat auch seine guten Gründe... 1. Abtreibungen sind immernoch ethisch umstritten 2. Die Frau ist es, die das Baby 9 Monate lang in sich tragen muss und am Ende gebären muss 3. Ist eine Abtreibung kein Zuckerschlecken, wie viele vielelicht denken. Es besteht u.a auch die Möglichkeit dass man unfruchtbar wird. 4. Die Frau muss erstmal damit klarkommen dass sie ein Kind abgetrieben hat. Das kann zu Depressionen und anderen seelischen Erkrankungen führen. Deswegen ist es nur richtig dass die Frau die Entscheidung trifft. Der Mann kann sie natürlich beraten, aber letztendlich ist es ihre Entscheidung. Außerdem sollte jeder Mann wissen was passieren kann wenn man ungeschützen Sex hat. Ist man also zu ungeschützen Sex bereit sollte man auch mit den Konsequenzen leben müssen.

[ nachträglich editiert von SoN-GoZu ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:03 Uhr von verni
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Ach kuck an: "Harun A.(19) und Vedat S. (21)"

Wie wäre es mit sofortiger Abschiebung der Halbaffen? Ach so nein, man bekommt ja den Kulturbereichererbonus in Germany, stimmt. Wahrscheinlich bekommen die beiden nach ihrer witzigen Haftstrafe noch nen Abo für 2 Jahre im Fitnessclub.

Tja und wenn diese Bazillen aus dem Knast kommen was dann? Wer den Unterhalt dieser Gestalten zahlt ist klar oder? WIR!!!
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:26 Uhr von Crusader2012
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Wundert es hier noch irgendwen dass es islamische Täter waren???

Das schlimmste ist, dass es mittlerweile schon zum Alltag gehört, dass hier Moslemaffen aus der Steinzeit mordern, rauben und vergewaltigen wie sie wollen.

Aber schön, dass die deutsche Kuscheljustiz nach wie vor fleissig den "Migrantenbonus" verteilt. Deutschland wie wir es noch kennen, ist in spätestens 2 Generatioen sowiso nur noch Geschichte. Dann herrscht hier die Scharia und das Land ist kaputt.

Fragt sich dann nur, wer die Soziahilfe für das ganze Pack dann noch stemmt. Spätestens dann hat der Parasit den Wirt geschlachtet - und wenigstens sein eigenens bequemes Leben gleich mit.
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:36 Uhr von PeterLustig2009
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
@easy: Also noch mal kurz zusammengefasst

1. die Frau hätte abtreiben müssen um ihre Ehre wieder herzustellen
2. weil sie das nicht getan hat blieb den beiden nichts anderes übrig als Frau und Kind zu töten
3. du hoffst auf milde Strafe weil sie ja nur die Ehre wiederherstellen wollten
4 du hoffst dass sie die dt. Staatsbürgerschaft angenommen haben damit sie nicht abgeschoben werden (können)

Also enweder bist du wirklich dumm in der Birne oder willst nur provozieren!!

1. Ist es Sache von beiden Seiten zu verhüten!! Auch für den Mann
2. Bring ich keine Frau um weil die nicht abtreiben will
3. Stell ich damit nicht meine Ehre wieder her sondern zeige nur dass ich völlig hohl in der Birne und total lebensunfähig bin
4. man kann nur hoffen dass solch ein Pack nicht die dt. Staatsbürgerschaft angenommen hat, oder sie ihnen wieder abgenommen wird und sie zurück in die Heimat dürfen
5. Solltest du echt deinen Geisteszustand untersuchen lassen wenn du das ernst meinst was du schreibst

Totschlag im Affekt war es nicht sondern kaltblütiger Mord. Im Affekt wäre es gewesen wenn sie direkt nach der Nachricht eine zufällige Waffe genommen hätten und es zum Tod gekommen wäre.

Auflauern, messer (was man mitgebracht hat) ücken ud abschlachten sit keine Tat im Affekt
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:40 Uhr von Bayernpower71
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
easy: mit falschem Ehr-Gefasel kommt man in Bayern nicht weit. Und in der Ecke Landshut schon 3x nicht.

Ich frag mich grad was ein Berliner Staatsanwalt gefordert hätte ^^
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:03 Uhr von sesh
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
10 TAGE Haft für Täter ich hatte erst ´10 "Tage" Haft´ gelesen. ;-)
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:05 Uhr von sesh
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:06 Uhr von sesh
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:22 Uhr von Noseman
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das Strafrecht wäre ausreichend: Zwischen 18 und 21 Jahre kann, muss aber nicht Jugendstrafrecht angewandt werden. Eigentlich greift das nur dann, wenn eine Reifeverzögerung festgestellt wurde.


Wer eiskalt einen geplanten Mord derart brutal planen und ausführen kann und seine "Ehren"-Kultur derart verinnerlicht hat, dass sie ein Motiv darstellt, der hat mE keineswegs das Gemüt eines Kindes und sollte nach Erwachsenenstrafrecht behandelt werden, sofern beim Tatzeitpunkt >= 18 Jahre.

Und dann hätte man die beiden für immer wegsperren können.
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:30 Uhr von mysteryM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
165 Jahre für jeden Stich ein Jahr.....
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:32 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@sesh: Bevor du alle hier anprangerst dass ihnen die Strafe für einen Mord nicht weit genug geht könntest du uns ja mal erzählen wie du die Sache siehst.

Dann wrdest du sogar mal was zum Thema beitragen ;)

[...]Neeeneee, nur mit "richtigem" "Ehr-Gefasel". Zum Beispiel der katholischen Ehre. Wenn da eine Alleinerziehende Mutter bei einem katholischen Kindergarten arbeiten will, da siehts aber schlecht aus.
Schließlich widerspricht es der katholischen Ehre, sich scheiden zu lassen. Sogar dann wenn der Mann ein Verbrecher ist, der Frau und Kind prügelt. :D [...]

Blablabla

Ne muslimische Frau die das Matyrium erleben muss, wird höchstens noch angesteckt wenn sie sich erdreisten sollte einen Gedanken daran zu verschwenden sich von ihrem Tyrannen zu trennen.
Aber by the way, kann es sein dass dir bei der katholischen Kirche Dinge widerfahren sind die dich nicht in Ruhe lassen?
Kommentar ansehen
25.10.2011 13:39 Uhr von Aggronaut
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
wie: 10 jahre, was issn das fürn schuldmaß ? in 10 jahren is alles wieder gesühnt ^^

dass ist doch lächerlich!

Sicherungsverwahrung bis Sankt Nimmerlein!

[ nachträglich editiert von Aggronaut ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 14:03 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@easy: Komm wieder wenn du erwachsen bist bitte.

1. Kondome gibt es auch für Personen die wirklich eine Latexallergie haben, extra auch latexfrei

2. Wenn Mann und Frau kein Kind wollen sondern nur Sex, sollten sich beide um die Verhütung kümmern. Ich kann nciht immer sagen, ja die Frau hätte ja verhüten können. Und das sehen zum Glück auch die Gerichte so

3. Wundert mich aber dass du dir das Recht rausnimmst vorher fröhlich vögelnd durch die Lande zu ziehen, einer Frau eben aber dieses absprechen willst. Mittlerweile heißt Sex nicht gleich Ehe und nicht gleich Kinderwunsch, denk mal drüber nach

Refresh |<-- <-   1-25/74   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?