25.10.11 09:58 Uhr
 234
 

Ziegenherde läuft auf Bahngleise und wird von einem ICE erfasst - 14 Tiere sterben

Nach Angaben der Polizei, wurden am Samstag bei einem Zugunglück 14 Tiere einer Ziegenherde getötet. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Bei Burgsinn im Main-Spessart-Kreis lief eine Ziegenherde über Bahngleise. Als der Lokführer die Tiere auf der Strecke sah, machte er sofort eine Vollbremsung. Aufgrund der Geschwindigkeit des Zuges betrug der Bremsweg 1.000 Meter - zu weit, sodass 14 Ziegen zu Tode kamen.

Gegen den Halter der Ziegen wird es nun Ermittlungen geben, da das Gehege, welches in der Nähe der Bahnstrecke liegt, schlecht gesichert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Tier, ICE, Ziege
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 10:39 Uhr von Benno1976
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Immer: wieder diese Terroristen-Tiere!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?