25.10.11 09:58 Uhr
 239
 

Ziegenherde läuft auf Bahngleise und wird von einem ICE erfasst - 14 Tiere sterben

Nach Angaben der Polizei, wurden am Samstag bei einem Zugunglück 14 Tiere einer Ziegenherde getötet. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Bei Burgsinn im Main-Spessart-Kreis lief eine Ziegenherde über Bahngleise. Als der Lokführer die Tiere auf der Strecke sah, machte er sofort eine Vollbremsung. Aufgrund der Geschwindigkeit des Zuges betrug der Bremsweg 1.000 Meter - zu weit, sodass 14 Ziegen zu Tode kamen.

Gegen den Halter der Ziegen wird es nun Ermittlungen geben, da das Gehege, welches in der Nähe der Bahnstrecke liegt, schlecht gesichert war.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Tier, ICE, Ziege
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 10:39 Uhr von Benno1976
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Immer: wieder diese Terroristen-Tiere!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?