25.10.11 09:05 Uhr
 562
 

China: Klimawandel treibt Gletscherschmelze dramatisch voran

Forscher der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking haben nun die Auswirkungen des Klimawandels auf die rund 24.000 Gletscher im Himalaya und im Südwesten von China studiert.

Das Ergebnis ist beunruhigend. So beobachteten sie "beträchtliche Temperatursteigerungen" und einen "dramatischen Rückgang der Gletscher". Der Yalkong-Gletscher in den Gangrigabu-Bergen verzeichnet z.B. einen Rückgang von über 1.500 Metern binnen der letzten 21 Jahre.

Im Umkehrschluss bedeutet dies natürlich, dass die Masse der Gletscherseen zunimmt. Die Folgen der Gletscherschmelze sind verheerend, denn sie können Überschwemmungen und Erdrutsche auslösen. Zudem gehören Gletscher zu tausenden Ökosystemen "und spielen eine entscheidende Rolle in der Versorgung der Bevölkerung.", so weiter in der Studie zu lesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Wissenschaft, Klimawandel, Gletscher, Schmelze
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2011 09:57 Uhr von Pundi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ärgerlich die werden wohl kaum etwas an der Situation ändern
-.-
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:11 Uhr von Skyfish
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
China: total überrascht: die anderen haben alle doch nicht gelogen.
Kommentar ansehen
25.10.2011 10:23 Uhr von AOC
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Für China gilt das hier und jetzt, und nicht was Morgen ist.
China, schert sich doch ein Dreck um die Umwelt.

Irgendwie müssen die 1,34 Milliarden Einwohner (Wovon 75% unnötig sind) versorgt werden, doch leider immer wieder zu Kosten der Natur und Tierwelt.
Hauptsache Geld geld geld, dann gehört dir die Welt........

Chinesen sind kein Volk, die sind wie eine heuschreckenplage......

------------------------
"China ist jetzt offiziell weltgrößter Klimasünder"
2005 hatte china ein ausstoß von 1,6 Milliarden Tonnen Kohlenstoff
2030 sind es schon 3,2 Milliarden Tonnen Kohlenstoff

JEEEEEEEEEEEEEEEEEHA

[ nachträglich editiert von AOC ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 11:05 Uhr von Gimpor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@AOC: Wir Deutschen brauchen da nicht meckern! Wir haben einen dreifach höheren Pro-Kopf-Ausstoß als die Chinesen!
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:44 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist die Hockeyschlägerkurve? Das interessiert mich.
Kommentar ansehen
25.10.2011 19:28 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gimpor: Was aber eine Milchmädchenrechnung ist.
Rund 10% der Bevölkerung wohnt zusammengeballt in den Küstenregionen.
Der Rest lebt auf dem Land und da ist nicht viel mit Fortschritt.
Diese leben meist noch durch Handarbeit und Ackerbau und produzieren kaum CO2.
Kommentar ansehen
25.10.2011 23:45 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sag_mir_Quando_sag: Bei Wiki gibts einen eigenen Artikel mir Bildern dazu ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?