24.10.11 21:44 Uhr
 217
 

Harley Davidson ruft weltweit über 300.000 Maschinen zurück in die Werkstätten

Der amerikanische Motorradhersteller Harley Davidson hat einen gigantischen Rückruf gestartet. Weltweit müssen rund 308.000 Maschinen zurück in die Werkstätten.

Betroffen sind sowohl normale Motorräder als auch Trikes. Allein in den USA betrifft der Rückruf rund eine Viertelmillion Maschinen. Grund für den Werkstattbesuch ist die Auspuffanlage. Diese kann mit ihrer Hitze den Bremslichtschalter außer Gefecht setzen.

In manchen Fällen könnte sogar Bremsflüssigkeit austreten, was zum Ausfall der Bremsanlage führen kann. Nach vorsichtigen Schätzungen wird der Rückruf Harley Davidson rund zehn bis zwölf Millionen Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motorrad, Rückruf, Auspuff, Harley Davidson
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 22:03 Uhr von kingoftf
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Normalerweise: fallen die doch eh nach ein paar Metern wegen der Vibrationen auseinander. Überteuerte Eisenhaufen für Runzelrocker

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?