24.10.11 21:42 Uhr
 2.764
 

London: Parlament berät über Austritt Großbritanniens aus der EU

Aufgrund eines Antrags debattierte am heutigen Montag das britische Parlament über den Austritt Großbritanniens aus der EU.

Eine Großzahl der Abgeordneten ist nicht abgeneigt darüber zu debattieren. Angesichts der Krise im europäischen Raum finden sich viele Befürworter in der Konservativen Partei von Premierminister David Cameron.

Die Regierung Großbritanniens wird eine landesweite Abstimmung abhalten müssen, wenn dem Antrag zugestimmt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, London, Parlament, Austritt
Quelle: german.irib.ir

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2011 21:50 Uhr von erdhoernchen
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Ich fänd´s ehrlich gesagt sogar gut. Nur fordern, mitmischen wollen, aber sich nicht beteiligen und auch Konsequenzen tragen bereit zu sein, erinnert mich an Debatten anderer Themen...

Der nationale Egoismus macht die Runde in Europa, wenn´s hart auf hart kommt. Nur nicht bei uns, denn wir haben ja ne historische Bringschuld... ^^




[ nachträglich editiert von erdhoernchen ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 21:54 Uhr von Rechthaberei
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Großbritannien hat die letzten drei Jahrzehnte: bereits den sogenannten "Britenrabatt" gehabt der sie berechtigt viel weniger nach Brüssel überweisen zu müssen.
Der Rabatt beträgt 66 Prozent des Nettobeitrags.
Im Jahre 2005 betrug dieser Rabatt z. B. ca. 5,1 Milliarden Euro, seinen Höhepunkt erreichte er mit ca. 7,3 Milliarden Euro im Jahre 2001.

http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
24.10.2011 22:47 Uhr von Bayernpower71
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
ein EU-Austritt von GB: würde massive wirtschaftliche Nachteile haben.

Als Nicht-EU-Land würden dann wieder sämtliche EU-Länder auf Importe aus GB Einfuhrzölle erheben. Somit wären Exporte von GB nicht mehr Wettbewerbsfähig.

Andererseits gibt es einen Vorteil (aber nur einen):
EU-Bürger hätten keine Niederlassungsfreiheit mehr in GB (z.B. Rumänen).

Aber das wirtschaftliche wird überwiegen, ein EU-Austritt wird nicht kommen.
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:22 Uhr von verni
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Es wäre besser: wenn WIR da rausgehen würden, denn wir brauchen dieses Blödsinn absolut nicht....die brauchen aber ALLE ohne Ausnahme uns und wir Idioten sollen für alle zahlen während unsere kriminelle Regierung hier alles verkauft. Raus aus der EU und weg mit dieser Regierung.
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:22 Uhr von certicek
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Alles läßt sich durch bilaterale Verträge regeln. Man muß dazu nicht Mitglied der EU sein.
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:31 Uhr von sicness66
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Trottel: Auch wenn es zur Zeit (und vorallem in Britannien) populär ist, aus der EU auszutreten, hätte dies weitere rigorose Folgen für die britische Wirtschaft, die auch schon ohne EU so gut wie am Boden ist. Das wollen die Inselaffen nur noch nicht wahr haben...
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:37 Uhr von Bibaa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich kaufe nix aus GB, soweit ich weiß
Kommentar ansehen
24.10.2011 23:41 Uhr von verni
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Exportblödsinn: dieser Exportschwachsinn ist nach wie vor des Deutschen beliebtestes Märchen was jeder nur zu gerne nachplappert. Die Briten hätten so gut wie gar keine NAchteile beim Ausstieg und wir ebenso nicht. Was exportieren die BRiten denn so massenhaft? hm? Richtiiigg....nix was lebenswichtig für sie wäre.

Germany und Co. Autos und und und ABER das haben wir auch schon vor der EU gemacht und was auch niemand gerne hört ist die Tatsache dass wir Idioten in der EU erst mal Geld verteilen müssen, damit die anderen unseren Mist importieren können. Im übrigens....was glauben denn hier mancher, wer in naher Zukunft noch in Massen Mercedes, BMWs und Co in der EU kaufen wird??? Der Laden geht gerade den Bach runter und es wäre besser daran getan wenn wir dieses Land mal wieder auf Fordermann bringen.....das geht MIT dieser Regierung und der EU absolut nicht.
Kommentar ansehen
25.10.2011 00:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Lustig: Die schmollen immer noch weil sie ihren Euro-Poker haushoch verloren haben...
Kommentar ansehen
25.10.2011 00:17 Uhr von phal0r
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Wil: Man nehme sich eine beliebige Eigenschaft und vergleiche dann 3 Länder. Vielleicht liegt es ja auch an der Sprache oder an den Bergen.
Kommentar ansehen
25.10.2011 01:14 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
helldriv0r: Die braune Uniform schon gebügelt? Pass nur auf das Dir eine alte frau im Bus nicht den Platz anbietet:"Chemotherapie und orthopädische Stiefel? Setzen Sie sich hin sie armer Mann".

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 01:39 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abstimmung ist gelaufen: 372 für Verbleib in der EU. 111 Gegenstimmen.

PS.: Unbestätigte Angaben

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
25.10.2011 08:19 Uhr von NGC4755
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ratten, verlassen das sinkende Schiff.
Kommentar ansehen
25.10.2011 08:49 Uhr von DEvB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber ich hoffe du wolltest mit deinem Posting nicht sagen, dass es den Engländern besser geht als uns in Deutschland. Wenn ja schlage ich vor, dass du mal, wie ich, eine längere Zeit da drüben lebst und arbeitest...und ich meine nicht in London sondern lieber in einer Kleinstadt wie z.B. Northampton. Der durchschnittliche Engländer kann in Sachen Lebensstandard mit dem durchschnittlichen Deutschen bei weitem nicht mithalten. Das gleiche gilt übrigens für fast alle Staaten dieser Welt. Natürlich läuft momentan vieles schief und auch ich sehe die Zukunft kritisch, aber zu behaupten der ehemaligen Weltmacht Großbritannien gehe es besser weil sie sich aus allem raushält ist falsch. Geht einfach mal durch britische Kleinstädte und schaut euch die ganzen leerstehenden Fabrikgebäude an. Die Engländer haben ihre Exportindustrie in den letzten Jahrzehnten praktisch zerstört... was sicherlich zum großen Teil dem viel zu starken Pfund geschuldet ist.

Ich will damit jetzt keine Meinung pro Euro abgeben, aber so ganz unkommentiert laasen kann ich das aber auch nicht.
Kommentar ansehen
25.10.2011 09:16 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff immer als erste.
Kommentar ansehen
25.10.2011 12:46 Uhr von DEvB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Nee... das war 2008

Aus deinem vorherigen Kommentar habe ich halt nur geschlossen, dass es den Engländern besser geht als uns, weil sie keinen Euro haben und ich behaupte, dass sie bisher eher Nachteile hatten. Sie sind einfach nicht mehr konkurrenzfähig auf dem Weltmarkt. Merkt man zum Beispiel am Automobilbau. Welche englische Marke gehört denn eigentlich noch einem englischen Unternehmen? Die wurden alle geschluckt und ein Großteil der Produktion ins Ausland verlagert.

Vielleicht stellt sich aufgrund der Krise jetzt doch raus, dass es die richtige Entscheidung war, den Euro nicht anzunehmen, aber bisher haben die Engländer für die Entscheidung schon sehr viel bezahlt.

In Deutschland ist natürlich auch nicht jedes Dorf ausgebaut, aber: Die Häuser sind in einem viel besseren Zustand und ich kenne auch so gut wie keine leerstehenden Industrieruinen. In England findest du die an vielen Ecken...

Naja...müssen wir hier ja nicht ausdiskutieren.

mfg.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?